Frauenleiche an Autobahn gefunden: Ehemann gerät ins Visier der Ermittler

Kiel - Eine 34 Jahre alte Frau wurde tot an der Autobahn 21 gefunden. Fünf Monate nach der Tat erhebt die Staatsanwaltschaft nun Anklage. Im Visier der Ermittler: der Ehemann.

Die Polizei hatte die Leiche der Frau an der Autobahn gefunden. (Symbolbild)
Die Polizei hatte die Leiche der Frau an der Autobahn gefunden. (Symbolbild)  © dpa/Julian Stratenschulte

"Wir bereiten die Anklage vor", teilte Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Dienstag mit. Die Untersuchungen der Kieler Staatsanwaltschaft im Todesfall der Frau aus Schackendorf bei Bad Segeberg seien beinahe abgeschlossen.

Im Laufe der Ermittlungen hatte sich ein dringender Tatverdacht gegen den Ehemann der Getöteten ergeben.

Der 47-Jährige wurde festgenommen, ein Haftrichter erließ wegen des Verdachts des Mordes einen Untersuchungshaftbefehl. Nun muss sich vor Gericht verantworten.

Mord am Ammersee? Gesuchter Täter noch immer auf der Flucht
Mord Mord am Ammersee? Gesuchter Täter noch immer auf der Flucht

Der Mann bestritt damals die Tat, hatte seine Frau selbst als vermisst gemeldet. Einen Tag nach der Meldung war die 34-Jährige mit Kopfverletzungen tot an einem Wirtschaftsweg in der Nähe der A21 gefunden worden.

Mehr zum Thema Mord: