Mädchen stirbt wegen Kopfläusen: Mutter und Oma unter Mordverdacht

Tucson (Arizona/USA) - Zwei Frauen aus dem US-Bundesstaat Arizona stehen derzeit unter Mordverdacht und werden sich schon bald vor Gericht verantworten müssen. Sind die beiden schuld am Tod eines neunjährigen Mädchens?

Das Mädchen starb infolge der Kopflaus-Infektion. (Symbolbild)
Das Mädchen starb infolge der Kopflaus-Infektion. (Symbolbild)  © 123rf/ruletka

Wie das US-Portal Law and Crime berichtete, sollen die Mutter und die Großmutter des Kindes, Sandra (38) und Elizabeth Kraykovich (64), das Mädchen derartig vernachlässigt haben, dass die Neunjährige im März in Folge einer Kopfläuse-Infektion starb.

Damals wurden die Rettungskräfte zum Haus der Familie gerufen, wo Ersthelfer ein bewusstloses Mädchen entdeckt hatten.

Zwar wurden sofort Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet, diese blieben jedoch erfolglos. Kurz darauf wurde das Kind für tot erklärt.

Duo soll Rentner (85) in Pulheim ermordet haben: Ermittler geben mögliches Tatmotiv bekannt
Mord Duo soll Rentner (85) in Pulheim ermordet haben: Ermittler geben mögliches Tatmotiv bekannt

Besonders erschreckend für die Sanitäter: Das Gesicht des Mädchens war mit einer "großen Menge an Käfern" bedeckt.

Schnellstmöglich wurden weitere Untersuchungen eingeleitet, die einen massiven Befall von Kopfläusen zum Ergebnis hatten. Doch damit nicht genug – zudem soll das Mädchen unterernährt gewesen sein.

Geschwister der Neunjährigen hatten auch mit Kopfläusen zu kämpfen

Schnell war klar, dass es sich hierbei um einen Fall von Vernachlässigung handeln musste – Ermittlungen wurden eingeleitet.

Im Zuge der Untersuchungen durchforsteten die Beamten schließlich auch die Handys der Frauen, bei denen das Kind gewohnt hatte. Dabei wurde klar, dass sich die Kraykovich-Frauen durchaus bewusst waren, wie ernst es um den Gesundheitszustand des Mädchens stand.

Trotzdem hatten sich beide Frauen immer wieder geweigert, einen Arzt aufzusuchen.

Mittlerweile wurde die offizielle Todesursache als Verwahrlosung angegeben.

Auch die anderen Kinder von Kraykovich hatten mit Kopfläusen zu kämpfen und wurden nach der Verhaftung von Mutter und Großmutter bei anderen Familienmitgliedern untergebracht.

Titelfoto: 123rf/ruletka

Mehr zum Thema Mord: