Drei Tote! Grausiger Leichenfund in verlassenem Mietshaus

Warschau (Polen) - Im Herzen der polnischen Hauptstadt Warschau wurden in einem leer stehenden Mietshaus die Leichen von drei Menschen gefunden. Zwei davon sollen bereits erheblich verwest gewesen sein.

Die Polizei Warschau ermittelt nach einem schaurigen Leichenfund inmitten von Polens Hauptstadt. (Symbolbild)
Die Polizei Warschau ermittelt nach einem schaurigen Leichenfund inmitten von Polens Hauptstadt. (Symbolbild)  © 123rf.com/darekszachnowski

Am Montagnachmittag war laut der polnischen Boulevardzeitung Fakt zunächst von einer Leiche die Rede. Doch spätere Berichte erwiesen sich als noch schockierender!

Die Polizei bestätigte den makabren Fund inzwischen. Demnach wurde am Sonntag zunächst ein totes Opfer entdeckt. Allerdings sollen laut "Fakt" drei Leichensäcke aus dem Gebäude gebracht worden sein, von weiteren Toten ist die Rede.

Zudem sollen sich zwei Leichen bereits in einem erheblichen Verwesungszustand befunden und eines der Opfer schwere Blutergüsse aufgewiesen haben.

Mord am Ammersee? Gesuchter Täter noch immer auf der Flucht
Mord Mord am Ammersee? Gesuchter Täter noch immer auf der Flucht

In anderen Berichten ist die Rede von zwei Leichen, die am Sonntag gefunden wurden, sowie zwei weiteren, die von der Polizei am Montag entdeckt wurden.

"Es handelt sich um einen kriminellen Vorfall", sagte ein Sprecher der Polizei Warschau. Aus Gründen der laufenden Ermittlungen war das der einzige Kommentar, den er derzeit zu dem Fall abgeben könne, fügte er hinzu.

Polizei nimmt sechs Personen fest

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch immer nicht genau bekannt, was in dem verfallenen Mietshaus, in dem auch Obdachlose leben sollen, passierte und warum die polnische Armee an der Aufklärung beteiligt ist. Derzeit würden die Ermittler auch den Keller und die Umgebung des Hauses überprüfen.

Darüber hinaus sollen Polizisten im Zusammenhang mit dem Fall bereits sechs Personen festgenommen haben.

Titelfoto: 123rf.com/darekszachnowski

Mehr zum Thema Mord: