Sechsjähriger stirbt bei seinem Vater, zuvor wurde seine Mutter wegen Mord verurteilt

Solihull - Was musste der sechsjährige Arthur Labinjo-Hughes wohl nur erleiden? Seine Mutter ermordete ihren Freund und wurde inhaftiert. Doch in der Obhut seines leiblichen Vaters verstarb der kleine Arthur. Die Details sind bislang noch ungeklärt.

Da strahlte Arthur: Gemeinsam mit seinem Vater grinst er für die Kamera.
Da strahlte Arthur: Gemeinsam mit seinem Vater grinst er für die Kamera.  © Facebook/tomhughes321

Der kleine Arthur hatte keinen leichten Start in sein Leben. Sein leiblicher Vater Thomas Hughes (27) befand sich in einer On-Off-Beziehung mit seiner Mutter Olivia Labinjo-Halcrow (26). Schließlich trennte sich das junge Paar. Der Sechsjährige blieb bei seiner Mutter sowie deren neuen Freund Gary Cunningham.

Doch im Februar dieses Jahres ermordete Olivia Gary. Sie stach im betrunkenen Zustand 12-Mal auf ihn ein und wurde daraufhin zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt. Arthur kam zu seinem Vater und dessen neuen Freundin Emma Tustin (31). Doch in deren Obhut verstarb er aufgrund einer Kopfverletzung.

Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, zeigen sich Angehörige schockiert. Sie dachten, Arthur sei nun endlich sicher. Denn Olivia hatte Drogen- sowie Alkoholprobleme gehabt. 

Die genauen Umstände seines Todes sind noch nicht geklärt. Sanitäter fanden den Jungen nicht ansprechbar.

Es gelang ihnen, einen Puls zurückzubekommen, dennoch verstarb er kurz darauf. Eine Obduktion ergab, dass er an den Folgen einer Kopfverletzung verschied.

Thomas und seine neue Partnerin werden nun angeklagt, den Tod eines Kindes verursacht oder zugelassen zu haben. Die beiden müssen sich am Dienstag vor dem Gericht in Birmingham verantworten.

Ein naher Freund der Familie sagt, dass Thomas unendlich erleichtert gewesen sei, dass Olivia eingesperrt wurde. Zwar hatte Thomas den Kontakt mit Olivia trotz deren neuen Freund gehalten, doch man habe laut Aussage des Freundes den Eindruck erhalten, Olivia habe ihren Ex dazu gezwungen. 

Auf Facebook hatte der junge Vater viele Bilder mit seinem lächelnden Sohn gepostet. Die beiden sahen sehr glücklich aus.

Titelfoto: Facebook/tomhughes321

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0