19-jährige "Call of Duty"-Spielerin von ihrem Date (18) ermordet

São Paulo (Brasilien) - Ein mutmaßlicher Femizid schockt Brasiliens Gaming- und Influencer-Welt. Die 19 Jahre alte Ingrid Oliveira Bueno da Silva, die ihren Fans unter dem Namen "Sol" (portugiesisch für "Sonne") bekannt war, wurde ermordet.

Die junge Influencerin Sol (19) hatte eine Karriere als E-Sportlerin vor sich.
Die junge Influencerin Sol (19) hatte eine Karriere als E-Sportlerin vor sich.  © Screenshot Instagram @hns_bryan

In der brasilianischen E-Sport-Szene war Sol ein fester Bestandteil. Zusammen mit ihrem Team FBI (Fantastic Brazil Impact) spielte die junge Streamerin und Influencerin mit Leidenschaft das Handy-Spiel "Call of Duty Mobile".

Am 23. Februar wurde ihr toter Körper in der Wohnung eines anderen Spielers in Pirituba, São Paulo aufgefunden.

Wie Dexerto berichtet, lernte Sol den 18-Jährigen zuvor über das Spiel kennen. Nachdem sie sich online angenähert hatten, verabredeten sie sich zu einem ersten Date.

Der unter dem Pseudonym "Flashlight" bekannte Guilherme Alves Costa hatte den Mord offenbar von langer Hand geplant. In seiner Wohnung erstach er die Influencerin mit einem Messer und stellte sich anschließend der Polizei.

Ein Video der Festnahme kursiert im Netz. Auf die Frage, ob er die Jugendliche umgebracht habe, grinst der Gamer in die Kamera und antwortet: "Ja, weil ich es wollte".

Laut Spiegel könnte es sich bei dem 18-Jährigen um einen Anhänger der Incel-Bewegung handeln - eine Gruppe von Männern, die sich durch ihren gemeinsamen Frauenhass definiert. Der Mord an der jungen Brasilianerin könnte demnach als Femizid eingestuft werden.

Nach seiner grausamen Tat soll "Flashlight" außerdem Aufnahmen der Leiche sowie ein 52-seitiges Manifest in Umlauf gebracht haben, in dem auch terroristische Pläne und Hassreden gegen Christen beinhaltet sein sollen.

Befreundete Gamer und Influencer trauern um junge "Call of Duty"-Spielerin Sol

Nach Bekanntwerden des Mordes machten zahlreiche Beileidsbekundungen im Netz die Runde. Ein befreundetes "Call of Duty"-Team schrieb: "Mit tiefer Trauer wünscht Jaguares Esports der Familie von Sol und dem FBI Esports-Team Stärke. Wir trauern alle. Ruhe in Frieden und Gerechtigkeit."

"Sie war eine außergewöhnliche Person", schrieb Krony, ein Mitglied von FBI E-Sports, auf Instagram. "Jeden Tag, an dem die Sonne uns berührt - jedes Mal, wenn wir auf die Sonne schauen, werden wir uns an Sol erinnern."

Ingrid Oliveira Bueno da Silva stand gerade erst am Anfang ihrer Gaming-Karriere. Welche Strafe den Täter erwartet, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Titelfoto: Screenshot Instagram @hns_bryan

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0