Tödliche Attacke bei Schweinfurt? Schwerverletzte Frau stirbt vor ihrem Wohnhaus

Schweinfurt - Zeugen machten am späten Montagabend eine schreckliche Entdeckung: Eine 71 Jahre alte Frau lag mit schweren Verletzungen vor ihrem Wohnhaus.

Der Rettungsdienst und ein Notarzt waren schnell vor Ort, doch sie konnten der schwerverletzten Frau nicht mehr helfen (Symbolbild).
Der Rettungsdienst und ein Notarzt waren schnell vor Ort, doch sie konnten der schwerverletzten Frau nicht mehr helfen (Symbolbild).  © Montage: dpa/Marcel Kusch-dpa/Boris Roessler

Die Schwerverletzte wurde gegen 21.50 Uhr in der Marktgemeinde Stadtlauringen im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt entdeckt, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

Mehrere Polizeistreifen rückten umgehend aus und "begannen vor Ort sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen bei der verletzten Frau", wie ein Sprecher erklärte.

Der kurz darauf eintreffende Rettungsdienst und ein Notarzt übernahmen die Versorgung der schwerverletzten 71-Jährigen, doch alle Hilfe war vergebens: Die Frau starb noch auf der Straße.

Die Polizei stieß wenig später im Wohnhaus der Toten auf eine Verwandte der 71-Jährigen. Diese war offenbar in einem psychisch sehr labilen Zustand, beim Anblick der Einsatzkräfte versuchte die 44-Jährige sich selbst Verletzungen zuzufügen.

Die Polizei griff jedoch rechtzeitig ein und konnte sie hiervon abhalten. Die 44-Jährige wurde von den Rettungskräften in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Erste Erkenntnisse der zuständigen Kriminalpolizei Schweinfurt deuten darauf hin, dass es zwischen der Toten und ihrer Verwandten zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen war.

Die Polizei geht aktuell davon aus, dass an diesem Kampf keine weiteren Personen beteiligt waren. Die Ermittlungen zu der Bluttat in Stadtlauringen bei Schweinfurt dauern an.

Titelfoto: Montage: dpa/Marcel Kusch-dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0