19-Jähriger tagelang vermisst: Leiche auf Feld gefunden - Wurde er erschossen?

Leipzig - Trauriges Ende einer Vermisstensuche. Der seit Dienstag letzter Woche auf der Fahrt von Halle nach Leipzig verschwundene Jesse L. (19) ist ermordet worden. Seine Leiche wurde jetzt auf einem Feld bei Schkeuditz gefunden.

Der getötete Jesse – mit diesem Bild suchten Freunde in sozialen Netzwerken nach ihm.
Der getötete Jesse – mit diesem Bild suchten Freunde in sozialen Netzwerken nach ihm.  © Instagram-Screenshot/vermisst.jesse.l

Seit Mittwoch letzter Woche hatte die Polizei nach Jesse L. öffentlich gefahndet. Der Leipziger hatte sich tags zuvor in Halle mit einem Bekannten getroffen. Laut Fahndungsmitteilung hatten sich beide am dortigen Hauptbahnhof abends voneinander verabschiedet.

Seither fehlte von dem Amateurfußballer jedes Lebenszeichen.

Freunde und Familie baten über soziale Netzwerke verzweifelt um Hilfe. Zuletzt wurden für Hinweise sogar 1000 Euro Belohnung ausgesetzt. Doch offenbar war Jesse längst tot.

Autorin von "Wie man seinen Ehemann tötet" wegen Mordes an ihrem Ehemann verurteilt
Mord Autorin von "Wie man seinen Ehemann tötet" wegen Mordes an ihrem Ehemann verurteilt

Seine Leiche wurde am Montag auf einem Feld bei Schkeuditz gefunden. Einer ersten Leichenschau zufolge soll der Junge erschossen worden sein. Den ganzen Tag über suchten Kriminalisten das Areal nach Spuren ab, dabei kam auch eine Drohne zum Einsatz.

"Im Zuge der Ermittlungen wurde ein 20-jähriger Deutscher als Tatverdächtiger festgenommen", sagte Staatsanwalt Andreas Ricken TAG24. Ob es sich um den Bekannten aus Halle handelt – dazu machte er keine Angaben. Am morgigen Mittwoch soll der Verdächtige dem Haftrichter vorgeführt werden.

Unterdessen durchsuchten Kriminalisten am heutigen Dienstag die Leipziger Wohnung von Jesse L. Wonach die Ermittler suchten – auch dazu machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben. Ebenso bedeckt halten sich die Behörden aktuell zum möglichen Motiv des Verbrechens.

Polizisten haben die Zufahrt zum Leichenfundort abgesperrt. Ob Jesse auch hier getötet wurde, ist unklar.
Polizisten haben die Zufahrt zum Leichenfundort abgesperrt. Ob Jesse auch hier getötet wurde, ist unklar.  © Michael Strohmeyer
Beamte der Spurensicherung suchten das Areal den ganzen Tag ab.
Beamte der Spurensicherung suchten das Areal den ganzen Tag ab.  © Silvio Bürger
Auch eine Drohne kam zum Einsatz.
Auch eine Drohne kam zum Einsatz.  © Michael Strohmeyer
Nach der Durchsuchung seiner Wohnung in Leipzig-Probstheida versiegelten die Ermittler der Mordkommission die Tür.
Nach der Durchsuchung seiner Wohnung in Leipzig-Probstheida versiegelten die Ermittler der Mordkommission die Tür.  © Alexander Bischoff

Nach der Durchsuchung wurde die Wohnung amtlich versiegelt.

Titelfoto: Bildmontage / Silvio Bürger / Instagram-Screenshot/vermisst.jesse.l

Mehr zum Thema Mord: