In seiner Ruhe gestört: 51-Jähriger bedroht Garten-Nachbarn mit Waffe

Weimar - Für Aufregung in einer Kleingartenanlage hat am Samstag ein 51-Jähriger in Weimar gesorgt.

Der Nachbar war in der Mittagszeit dabei, seine Hecke zu verschneiden. Das passte einem 51-Jährigen offenbar ganz und gar nicht. (Symbolbild)
Der Nachbar war in der Mittagszeit dabei, seine Hecke zu verschneiden. Das passte einem 51-Jährigen offenbar ganz und gar nicht. (Symbolbild)  © 123RF/gesturgis

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein 67-Jähriger in der Anlage in der Eduard-Rosenthal-Straße dabei, seine Hecke zu verschneiden. Allerdings in der Mittagszeit!

Sein Garten-Nachbar fühlte sich offenbar in seiner Ruhe gestört. Der 51-Jährige bedrohte den Nachbarn laut Polizeiangaben mit einer Schreckschusspistole.

Den alarmierten Beamten gegenüber zeigte sich der 51-Jährige uneinsichtig. Er stritt den Vorfall ab.

Schnee absichtlich auf Grundstück gefegt: Nachbarn gehen mit Schaufeln aufeinander los
Nachbarschaftsstreit Schnee absichtlich auf Grundstück gefegt: Nachbarn gehen mit Schaufeln aufeinander los

Bei der anschließenden Durchsuchung des Gartengrundstückes konnten den Angaben zufolge eine Schreckschusspistole sowie vier Cannabispflanzen in einem Gewächshaus aufgefunden werden.

Der 51-Jährige muss sich nun wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffen- sowie das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Titelfoto: 123RF/gesturgis

Mehr zum Thema Nachbarschaftsstreit: