In seiner Ruhe gestört: 51-Jähriger bedroht Garten-Nachbarn mit Waffe

Weimar - Für Aufregung in einer Kleingartenanlage hat am Samstag ein 51-Jähriger in Weimar gesorgt.

Der Nachbar war in der Mittagszeit dabei, seine Hecke zu verschneiden. Das passte einem 51-Jährigen offenbar ganz und gar nicht. (Symbolbild)
Der Nachbar war in der Mittagszeit dabei, seine Hecke zu verschneiden. Das passte einem 51-Jährigen offenbar ganz und gar nicht. (Symbolbild)  © 123RF/gesturgis

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein 67-Jähriger in der Anlage in der Eduard-Rosenthal-Straße dabei, seine Hecke zu verschneiden. Allerdings in der Mittagszeit!

Sein Garten-Nachbar fühlte sich offenbar in seiner Ruhe gestört. Der 51-Jährige bedrohte den Nachbarn laut Polizeiangaben mit einer Schreckschusspistole.

Den alarmierten Beamten gegenüber zeigte sich der 51-Jährige uneinsichtig. Er stritt den Vorfall ab.

Mann schlägt mit Stange auf Nachbarn ein, der sticht mit Messer zu
Nachbarschaftsstreit Mann schlägt mit Stange auf Nachbarn ein, der sticht mit Messer zu

Bei der anschließenden Durchsuchung des Gartengrundstückes konnten den Angaben zufolge eine Schreckschusspistole sowie vier Cannabispflanzen in einem Gewächshaus aufgefunden werden.

Der 51-Jährige muss sich nun wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffen- sowie das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Titelfoto: 123RF/gesturgis

Mehr zum Thema Nachbarschaftsstreit: