20-Jährige zur Prostitution gezwungen: Polizei verhaftet Zuhälter

Hamburg/Preetz - Die Polizei hat in Preetz im Kreis Plön einen Zuhälter verhaftet, der eine 20-Jährige zur Prostitution gezwungen haben soll.

Die 20-Jährige musste sich auf St. Pauli prostituieren. (Symbolbild)
Die 20-Jährige musste sich auf St. Pauli prostituieren. (Symbolbild)  © Christian Charisius/dpa

Dem 38-Jährigen werden Zwangsprostitution, Zuhälterei, Körperverletzung und Freiheitsberaubung vorgeworfen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die 20-Jährige musste für den Mann in Hamburg-St. Pauli anschaffen gehen und die Einnahmen beinahe komplett an ihn abgeben. Mindestens einmal wurde die junge Frau von ihm durch Schläge und Fußtritte verletzt und eingesperrt, wie es hieß.

Die Polizei ermittelt auch gegen zwei 25- und 30-jährige Frauen, die die 20-Jährige überwacht haben sollen und einen 37-jährigen Mittäter. Dafür wurden Wohnungen in Kiel, Preetz und Hamburg durchsucht.

Zeugen gesucht! BMW-Fahrer bringt anderen Mann mehrfach in Gefahr
Polizeimeldungen Zeugen gesucht! BMW-Fahrer bringt anderen Mann mehrfach in Gefahr

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hatte beim Amtsgericht einen Haftbefehl für den mutmaßlichen Zuhälter erwirkt. Zudem erließ das Gericht fünf Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der vier Tatverdächtigen.

Bei dem Hauptverdächtigen wurden den Angaben zufolge unter anderem zwei verbotene Messer, eine nicht geringe Menge Kokain, rund 7700 Euro Bargeld sowie eine Luxusuhr gefunden. Er sitzt nun in Hamburg in U-Haft.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: