Polizeieinsatz nach EM-Pleite: 700 Fans aus Zug geholt!

Karlsruhe - Beamte der Bundespolizei haben nach dem EM-Spiel am Freitagabend am Karlsruher Hauptbahnhof einen Zug mit etwa 700 deutschen Fußball-Fans geräumt.

Am Karlsruher Hauptbahnhof wurde eine Bahn von der Bundespolizei geräumt. (Symbolbild)
Am Karlsruher Hauptbahnhof wurde eine Bahn von der Bundespolizei geräumt. (Symbolbild)  © Uli Deck/dpa

Der Zug, der Richtung Stuttgart fahren sollte, sei wegen eines technischen Defekts nicht mehr fahrbereit gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Weil die Fans die Bahn nicht von sich aus verlassen wollten, wurde der Zug geräumt.

Der Einsatz sei zügig verlaufen. Es sei zu keinen weiteren Störungen oder sonstigen Auswirkungen auf den Bahnverkehr gekommen.

Häftling schüttelt Bewacher ab und flüchtet
Polizeimeldungen Häftling schüttelt Bewacher ab und flüchtet

Auch im übrigen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei verlief das Viertelfinalspiel laut einer Mitteilung weitestgehend störungsfrei.

Die Deutschen hatten am Freitagabend mit 1:2 gegen Spanien verloren.

Titelfoto: Uli Deck/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: