Duftbaum mit Cannabis-Geruch? Ausgebuffter Kiffer wird bei Verkehrskontrolle kreativ

Mühlenbarbek - Bei einer Verkehrskontrolle in Mühlenbarbek (Schleswig-Holstein) am Freitagabend fiel den Beamten ein ganz besonders ausgebuffter Kiffer (50) ins Auge.

Bei einer Verkehrskontrolle in Mühlenbarbek fiel den Beamten ein ganz besonders ausgebuffter Kiffer (50) ins Auge. (Symbolbild)
Bei einer Verkehrskontrolle in Mühlenbarbek fiel den Beamten ein ganz besonders ausgebuffter Kiffer (50) ins Auge. (Symbolbild)  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Nach Angaben der Beamten, strömte aus seinem Wagen "ein unverkennbarer Geruch", der den 50-Jährigen sofort verriet.

Der Mann sah das anders und erklärte den Cannabis-Geruch mit seinem Duftbäumchen.

Einen Versuch war es wert.

Wie herzlos sind Menschen nur? Anwohner rettet Kanarienvögel aus Mülltonne!
Polizeimeldungen Wie herzlos sind Menschen nur? Anwohner rettet Kanarienvögel aus Mülltonne!

Durchgekommen ist der 50-Jährige mit seiner kreativen Ausrede nicht. Die Polizisten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an.

"Letztlich räumte er ein, kurz vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert zu haben und übergab den Beamten ein kleines Tütchen mit Drogen", heißt es in einer Pressemitteilung zu dem skurrilen Vorfall.

Der Übeltäter erhielt Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der Drogenfahrt und eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Titelfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: