21-Jährige im Wäschekeller bedrängt: Polizei sucht Zeugen

Südvorstadt - In Dresden wurde Anfang Juni eine junge Frau (21) von einem Unbekannten bedrängt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Tätersuche. (Symbolbild)
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Tätersuche. (Symbolbild)  © David Inderlied/dpa

Am 5. Juni ereignete sich der Vorfall nachmittags in einem Haus an der Fritz-Löffler Straße, wie die Polizei berichtete.

Als die 21-Jährige sich im Wäschekeller des Gebäudes befand, näherte sich ihr der unbekannte Mann. Zunächst begann er ein Gespräch mit ihr, dann küsste er sie unvermittelt.

Die Frau wollte daraufhin den Raum verlassen, doch der Mann hielt sie fest. Sie konnte sich allerdings befreien und entkam.

Heftige "Knallgeräusche" rufen Polizei auf den Plan: Der Fall endet kurios
Polizeimeldungen Heftige "Knallgeräusche" rufen Polizei auf den Plan: Der Fall endet kurios

Als die Frau kurze Zeit später mit Anwohnern des Hauses in den Keller zurückkehrte, war der Täter verschwunden.

Die Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung und sucht nach Zeugen.

Wer hat diesen Mann gesehen?

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,75 Meter groß
  • normal gebaut
  • kurze, blonde Haare
  • Sommersprossen im Gesicht
  • tätowierte Arme
  • Kleidung am 5. Juni: oranges T-Shirt, schwarze Hose, schwarzer Rucksack

Wer Angaben zum Tathergang oder zu dem Täter machen kann, wird gebeten, sich mit Hinweisen an die folgende Rufnummer der Polizeidirektion Dresden zu wenden: (0351) 483 22 33.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: