Fußgänger findet leblosen Fahrradfahrer

Hafenlohr - Im unterfränkischen Hafenlohr (Landkreis Main-Spessart) ist am Vormittag des heutigen Freitags ein 64 Jahre alter Fahrradfahrer ums Leben gekommen. Die Ursache seines Todes muss noch geklärt werden.

Ein Fußgänger fand den 64-Jährigen an der Unterführung der neuen Mainbrücke.
Ein Fußgänger fand den 64-Jährigen an der Unterführung der neuen Mainbrücke.  © NEWS5/Patzak

Ein Sprecher der Polizei sagte, dass ein Fußgänger den leblos neben seinem Fahrrad liegenden Mann gegen 8.30 Uhr an der Unterführung der Neuen Mainbrücke entdeckt und sofort den Rettungsdienst per Notruf verständigt hatte.

Der Notarzt konnte allerdings nach seinem Eintreffen nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Noch unklar ist die Todesursache. Die Polizei hat in diesem Zusammenhang die Ermittlungen aufgenommen.

Passagier zieht vor Schreck Notbremse: Der Grund dafür ist kurios
Polizeimeldungen Passagier zieht vor Schreck Notbremse: Der Grund dafür ist kurios

Nach ersten Erkenntnissen hat es demnach keine Fremdbeteiligung gegeben. Der Mann ist also vom Fahrrad gestürzt.

Eine Obduktion soll nun klären, ob der Mann an den Folgen des Sturzes gestorben ist, oder ob der Sturz auf eine medizinische Ursache zurückzuführen ist.

Titelfoto: NEWS5/Patzak

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: