Kinder bedroht und mit Flaschen abgeworfen: 40-Jähriger randaliert auf Sportplatz - Festnahme

Wuppertal - Was war denn da los? In Wuppertal hat ein 40-Jähriger am Donnerstagabend auf einem Sportplatz mit Flaschen nach mehreren Kinder geworfen.

Nach der Randale wurde der 40-Jährige von der Polizei festgenommen (Symbolbild).
Nach der Randale wurde der 40-Jährige von der Polizei festgenommen (Symbolbild).  © Monika Skolimowska/dpa

Wie die Polizei am Freitag berichtet, soll der Mann die Kinder gegen 18 Uhr auf der Sportanlage an der Straße "Dasnöckel" zunächst mit einem Stock bedroht und anschließend mit Glasflaschen nach ihnen geworfen haben.

Nachdem ein Zeuge die Beamten alarmierte, versteckte sich der 40-Jährige noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte in einem Gebüsch nahe des Sportplatzes.

Vor Ort angekommen, forderten die Polizisten den Mann mehrfach auf, aus seinem Versteck zu kommen - zunächst erfolglos. Als er der Aufforderung dann endlich nachkam, ging er mit einer zerbrochenen Glasflasche auf die Einsatzkräfte los.

KZ-Gedenkstätten beklaut: Sind die Diebe Trophäensammler?
Polizeimeldungen KZ-Gedenkstätten beklaut: Sind die Diebe Trophäensammler?

Die Beamten konnten den Mann allerdings überwältigen und nahmen ihn daraufhin fest.

Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Rettungsdienst brachte den 40-Jährigen schließlich noch am Donnerstag in eine psychiatrische Klinik.

Was den Mann zu seinen Ausbrüchen veranlasste, ist derzeit noch unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: