Kurioser Fall! Donald Trump, ein Bruderstreit und ein Polizeieinsatz

Neubiberg - Riesenwirbel mit Polizeieinsatz wegen einer Statue des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump (74)!

Die Polizei musste in Neubiberg in Bayern ausrücken. (Symbolbild)
Die Polizei musste in Neubiberg in Bayern ausrücken. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Ein 31-Jähriger soll in München das Metallteil am Montagnachmittag gegen 13.35 Uhr aus einem Fenster im zweiten Stock nach seinem Bruder geworfen haben, als eben jener gerade unten lief.

Das rund zwei Kilogramm schwere Wurfgeschoss habe den 28-Jährigen aber verfehlt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zusätzlich soll der 31-Jährige seinem jüngeren Bruder gedroht haben, mit einer Gaspistole auf rücksichtslos auf ihn zu schießen.

Der Bedrohte rief nach dem Vorfall die Beamten.

Die Ermittler nahmen den 31-Jährigen wenig später in seiner Wohnung fest und stellten dort drei Gaspistolen und einen kleinen Waffenschein sicher.

Inzwischen wurde der Mann wieder entlassen.

Er sei aber wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung angezeigt worden, zudem ermittle die Kriminalpolizei.

Eine Statue des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump (74) wurde als Wurfgeschoss benutzt.
Eine Statue des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump (74) wurde als Wurfgeschoss benutzt.  © John Raoux/AP/dpa

Die beiden Männer seien wegen ihrer zahlreichen Streitigkeiten den Beamten bereits bekannt.

Titelfoto: Montage: Nicolas Armer/dpa , John Raoux/AP/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0