Spaziergänger findet Leiche im Wald: Wer hat den Mann zuletzt gesehen?

Bremen/Bielefeld - Nach einem Leichenfund in der Nähe von Blomberg (Kreis Lippe) hat die Polizei Bremen nun eine weitere Fahndung herausgegeben.

Die Polizei hat mehrere Fotos des Mannes veröffentlicht.
Die Polizei hat mehrere Fotos des Mannes veröffentlicht.  © Polizei Bremen

Der Mann wurde bereits am 13. Dezember vergangenen Jahres abseits der Kreisstraße 61 von einem Spaziergänger aufgefunden. Vermutlich lag der Tote bereits mehrere Tage an dem Ort.

Zunächst war die Identität des Mannes noch völlig unklar. Die Polizei veröffentlichte daher ein Foto des Leichnams.

Inzwischen konnte die Leiche identifiziert werden. Es handelt sich laut Polizei um einen 42-jährigen Mann mit Wohnsitz im Ausland. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurden keine weiteren Details veröffentlicht.

Nach deutschem EM-Sieg gegen Portugal: Autokorso endet wegen 367-PS-BMW beinahe tragisch
Polizeimeldungen Nach deutschem EM-Sieg gegen Portugal: Autokorso endet wegen 367-PS-BMW beinahe tragisch

Unklar bleiben zudem die Hintergründe des mysteriösen Todesfalls. Nach der Obduktion geht die Polizei jedoch von einem Gewaltverbrechen aus. Der Mann habe mehrere unnatürliche Verletzungen aufgewiesen.

Es habe anschließend mehrere Durchsuchungen in Hameln und in der Nähe von Hannover gegeben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Von einem möglichen Täter fehle aber weiterhin jede Spur.

Neue Ermittlungen ergaben nun, dass sich der Mann noch kurz vor seinem Tod im Lindenhofviertel und im Bereich des Hauptbahnhofes in Bremen aufgehalten haben soll.

Polizei bittet Bevölkerung erneut im Hilfe

Die Mordkommission hofft nun auf neue Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Fall und fragt: Wer kann Angaben zu dem Aufenthaltsort des Mannes vor dem 13. Dezember 2020 machen? Und: Wer hat den Vermissten vor dem genannten Zeitpunkt zuletzt gesehen?

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 180 Zentimeter groß
  • ca. 94 Kilogramm schwer
  • 40 bis 50 Jahre alt
  • braune oder blaue Augenfarbe
  • leicht gelocktes Haar mit einem Zopf.

Als er gefunden wurde, trug der Tote einen dunkelblauen Wollmantel, ein türkisfarbenes Halstuch, einen roten Pullover, eine dunkelblaue Hose mit einem braunen Gürtel und schwarze Schuhe.

Hinweise nimmt die Mordkommission "Turm" der Polizei Bielefeld unter der Telefonnummer 0521/5450 oder die Kriminalpolizei in Lippe unter der Rufnummer 05231/6090 entgegen.

Titelfoto: Polizei Bremen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: