Mann findet dieses gefährliche, exotische Tier bei morgendlicher Gassirunde

Weilheim - Ein Spaziergänger hat auf einem Feldweg in Weilheim (Landkreis Waldshut) eine Geierschildkröte entdeckt.

Geierschildkröten sind stets mit Vorsicht zu genießen. (Symbolbild)
Geierschildkröten sind stets mit Vorsicht zu genießen. (Symbolbild)  © Armin Weigel/dpa

Der Passant, der das Tier laut Polizeiangaben am heutigen Montagmorgen gegen 6.40 beim Gassi-Gang mit seinem Hund nahe einem Weiher beim Egelsberger Aussichtspunkt vorgefunden hatte, alarmierte umgehend die Einsatzkräfte.

Vor Ort bestätigte sich der Fund einer sogenannten Geierschildkröte. Das Exemplar brachte ein stattliches Gewicht von 35 bis 40 Kilogramm auf die Wage und war ungefähr 40 bis 50 Zentimeter lang.

Mit vereinigten Kräften gelang es den Beamten, die kräftige Schildkröte einzufangen und sie in die liebevollen Hände der Tierrettung zu übergeben.

14-Jährige klaut Autoschlüssel und geht auf Spritztour – jetzt folgt eine dreifache Anzeige
Polizeimeldungen 14-Jährige klaut Autoschlüssel und geht auf Spritztour – jetzt folgt eine dreifache Anzeige

Wem das Tier gehört, ist aktuell unklar, der Sachbereich Gewerbe und Umwelt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ungefährlich sind Geierschildkröten keinesfalls: Die Polizei mahnt besonders Spazier- und Gassigängern bei der Sichtung einer solchen zur Vorsicht: Hier sollte zunächst Abstand genommen werden, denn aufgrund seiner großen Beißkraft ist das Tier potenziell dazu in der Lage, Menschen und Tieren Verletzungen zuzufügen. Bei der Sichtung sollte daher umgehend die Tiernotrettung oder der Notruf verständigt werden.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: