Mann flieht vor Polizei, weil er beim Ka**** erwischt wird

Ullesthorpe (England) - Flucht nach Stuhlgang: Die Polizei musste das Fahrzeug eines Mannes beschlagnahmen, der am Straßenrand sein Geschäft verrichtet hatte und dann plötzlich weggerannt war.

Dieser silberne Citroen befindet sich nun in Polizeigewahrsam, weil sein Fahrer einfach abgehauen ist.
Dieser silberne Citroen befindet sich nun in Polizeigewahrsam, weil sein Fahrer einfach abgehauen ist.  © twitter.com/LPHarborough

Laut einem Tweet der Polizeistation aus der englischen Kleinstadt Lutterworth ereignete sich der eklig-kuriose Vorfall am vergangenen Samstagmorgen.

Dabei erwischten die Beamten einen unbekannten Mann, der gerade am Straßenrand "defäkierte". Etwas weniger förmlich und höflich ausgedrückt, bedeutet das also, dass er gerade ein Häufchen gemacht hat.

Kaum bemerkte der Übeltäter, dass sich ihm ein Polizeiauto näherte, nahm er Reißaus! Er sprang über einen Zaun und rannte einfach davon.

Angeblich Mädchen (4) entführt: Polizei warnt vor privaten Suchen
Polizeimeldungen Angeblich Mädchen (4) entführt: Polizei warnt vor privaten Suchen

Allerdings vergaß er dabei ganz offensichtlich seinen silbernen Citroen, der nun herrenlos auf der Straße stand. Die Polizei entschied deshalb, das Auto zu beschlagnahmen.

Auto des unbekannten Übeltäters war zudem nicht versichert

In dem Post auf ihrem offiziellen Twitter-Kanal beschrieben die Beamten von Lutterworth den Vorfall als ein Beispiel für "die Freuden der modernen Polizeiarbeit".

Unter dem Tweet vermeldeten sie zudem nachträglich, dass sie nach der Beschlagnahmung herausgefunden hatten, dass der Citroen nicht versichert war.

Genau wie in Deutschland ist auch in England das Fahren eines Autos ohne Versicherung verboten. Allein dadurch hat der Mann sich also strafbar gemacht.

Andere Twitter-User fragten aber auch, ob es denn überhaupt ein Verbrechen wäre, in der Öffentlichkeit zu koten. Und tatsächlich: Laut dem britischen Gesetz muss man für "öffentliches Urinieren oder Defäkieren" eine Strafe zahlen.

Titelfoto: twitter.com/LPHarborough

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: