Ehefrau und Schwiegermutter brutal niedergestochen: Tatverdächtiger gefasst

Frankfurt am Main - Nach einer blutigen Messerattacke in einer Unterkunft für Flüchtlinge in der Taunus-Stadt Oberursel bei Frankfurt hat die Polizei den Tatverdächtigen Jamal S. gefasst.

Die Polizei hob die Fahndung nach Jamal S. am Donnerstagabend auf (Symbolbild).
Die Polizei hob die Fahndung nach Jamal S. am Donnerstagabend auf (Symbolbild).  © DPA/Arne Dedert

Der 36 Jahre alte Afghane steht im dringenden Verdacht, am Mittwoch in der Flüchtlingsunterkunft in Oberursel seine Ehefrau (29) und seine Schwiegermutter (60) mit einem Messer attackiert und schwer verletzt zu haben (TAG24 berichtete).

Nach der Tat wurde mit Hochdruck und einem Foto des Verdächtigen intensiv nach dem flüchtigen Mann gefahndet.

Am Donnerstagabend meldete die Ermittler dann den Erfolg der Fahndung. Jamal S. erschien demnach gegen 17 Uhr bei der Polizei in Oberursel und stellte sich.

Polizei springt ins Wasser und rettet gekenterten Mann aus Tegeler See: Rettung hat ein Nachspiel
Polizeimeldungen Polizei springt ins Wasser und rettet gekenterten Mann aus Tegeler See: Rettung hat ein Nachspiel

"Der Mann wurde festgenommen und befindet sich in Polizeigewahrsam. Er wird am Freitag dem Haftrichter vorgeführt", sagte ein Sprecher.

Über die Hintergründe der brutalen Tat in Oberursel ist nach wie vor nichts bekannt.

Der 36-Jährige flüchtete nach der Tat.
Der 36-Jährige flüchtete nach der Tat.  © Montage: DPA/Steffen Puchner

Titelfoto: Montage: DPA/Steffen Puchner

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: