Razzia war ein Volltreffer: Heilbronner Verein hat alles, nur keine lupenreine Weste

Heilbronn - Ein Verein in Heilbronn soll illegal eine Spielhalle betrieben haben.

Eine Spielhalle, die keine sein durfte, sorgte in Heilbronn für eine größere Durchsuchung. (Symbolbild)
Eine Spielhalle, die keine sein durfte, sorgte in Heilbronn für eine größere Durchsuchung. (Symbolbild)  © Bernd Thissen/dpa

Am Mittwochmorgen wurden auf Anlass der Staatsanwaltschaft die Räumlichkeiten eines Vereins in der Heilbronner Innenstadt durchsucht.

Wie die Polizei am heutigen Freitag mitteilte, sollen im Vorfeld Hinweise auf unerlaubtes Glücksspiel vorgelegen haben, die auch ein Ermittlungsverfahren gegen drei Verantwortliche des Vereins nach sich zogen.

Im Zuge der Razzia stießen die Beamten in den Räumlichkeiten auf eine illegale Gaststätte, eine Spielhalle, in der Sportwetten betrieben wurden.

Weil er bei einer Kontrolle nicht anhielt: Polizei ermittelt gegen Landrat
Polizeimeldungen Weil er bei einer Kontrolle nicht anhielt: Polizei ermittelt gegen Landrat

Die Ordnungshüter spürten neben Spielautomaten und einem Wett-Terminal auch Bargeld im fünfstelligen Bereich sowie eine scharfe Schusswaffe, eine Schreckschusswaffe und einen Teleskopschlagstock auf. Diese wurden daraufhin allesamt beschlagnahmt.

Zusätzlich zum unerlaubten Glücksspiel seien Verstöße gegen das Marken- bzw. Urheberrecht, die Abgabenordnung, das Gaststätten- sowie das Gewerberecht ausgemacht und zur Anzeige gebracht worden.

Der 43-jährige Besitzer der Schusswaffe wurde vorläufig festgenommen und im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen schließlich wieder auf freien Fuß gesetzt.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: