Schlug er bereits mehrfach zu? Brandstifter auf frischer Tat geschnappt

Rostock - In mehreren Rostocker Stadtteilen häuften sich in den vergangenen Wochen Fälle der Brandstiftung. Immer wieder standen Autos, Container und Mülltonnen in Flammen. Jetzt gelang es der Polizei, einen Tatverdächtigen auf frischer Tat zu ertappen.

Der 38-Jährige wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.
Der 38-Jährige wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.  © Stefan Tretropp

Demnach wurde ein Zivilpolizist in der Nacht auf Mittwoch auf brennende Mülltonnen in der Bertolt-Brecht-Straße aufmerksam - die Flammen griffen bereits auf ein angrenzendes Ladengeschäft über - und konnte nicht weit entfernt einen Tatverdächtigen stellen.

"Bei der Durchsuchung seiner Personen konnten Utensilien festgestellt werden, die den Tatverdacht erhärteten", so eine Polizei-Sprecherin am Mittwoch.

Der polizeibekannte 38-Jährige steht in Verdacht, bereits mehrere Brände in der Stadt gelegt zu haben.

Unter Alkohol und Drogen: Wilde Verfolgungsjagd mit Polizei endet im Unfall
Polizeimeldungen Unter Alkohol und Drogen: Wilde Verfolgungsjagd mit Polizei endet im Unfall

Gegen den Mann ist am heutigen Nachmittag Haftbefehl erlassen worden.

Die Kriminalpolizei ermittelt unter anderem wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung in mehreren Fällen.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: