Spatz baumelt an Faden von Blechdach, Polizist bekommt für Rettung kurioses "Dankeschön"

Darmstadt - Ein Darmstädter Polizist hat einen Spatzen aus einer misslichen Lage befreit, dafür von dem Vogel aber ein weniger schönes "Dankeschön" erhalten.

Richtig dankbar zeigte sich der kleine Vogel nach seiner Rettung irgendwie nicht. (Symbolbild)
Richtig dankbar zeigte sich der kleine Vogel nach seiner Rettung irgendwie nicht. (Symbolbild)  © Bild-Montage: 123rf/foottoo, 123rf/bozhdb

Passiert ist das Ganze bereits am vergangenen Mittwoch, allerdings berichtete die Polizei erst am heutigen Freitag von dem ungewöhnlichen Einsatz im Stadtteil Arheilgen.

Demnach hatte ein Mann an der Haltestelle "Dreieichweg" den Spatz in seiner Notlage entdeckt und daraufhin eine Polizeistreife angesprochen und um Hilfe gebeten.

Der Vogel hatte es irgendwie geschafft, sich mit dem rechten Füßchen in einem Nylonfaden zu verheddern und hing nun kopfüber von dem drei Meter hohen Blechdach der Haltestelle.

Mann filmt Fahrschein-Streit im Zug: Dann wird er selbst angezeigt
Polizeimeldungen Mann filmt Fahrschein-Streit im Zug: Dann wird er selbst angezeigt

Also kletterte einer der Polizisten auf das Dach des Streifenwagens und schnitt den Faden durch.

Der vorher recht apathisch wirkende Vogel reagierte auf seine Rettung allerdings unerwartet: Er verbiss sich in einen Finger des Beamten und hinterließ anschließend ein Häufchen in dessen Hand.

Der Polizist ließ sich davon aber nicht beeindrucken, sondern befreite den Spatzen von dem Faden.

Nach einer kurzen Untersuchung und der Feststellung, dass mit dem Vogel alles in Ordnung ist, wurde er dann auch wieder in die Freiheit entlassen.

Titelfoto: Bild-Montage: 123rf/foottoo, 123rf/bozhdb

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: