Straße wegen Rettungseinsatz blockiert: Mann will nicht warten - und fährt Sanitäter an!

Euskirchen - Was ist nur in ihn gefahren? Ein ungeduldiger Autofahrer (20) in Euskirchen hat sich an diesem Wochenende nicht nur ziemlich rücksichtslos verhalten, sondern obendrein auch noch einen Rettungssanitäter verletzt. Die Polizei konnte den 20-Jährigen ausfindig machen!

Die Rettungskräfte kümmerten sich gerade um einen Notfall, als der Autofahrer (20) plötzlich über den Gehweg an dem Einsatzwagen vorbeifahren wollte. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte kümmerten sich gerade um einen Notfall, als der Autofahrer (20) plötzlich über den Gehweg an dem Einsatzwagen vorbeifahren wollte. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Nach Angaben eines Polizeisprechers aus Euskirchen waren die Rettungskräfte am Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr zu einem dringenden Einsatz in die Bergerstraße alarmiert worden.

Wegen der Dringlichkeit des Einsatzes stellten die Kräfte den Rettungswagen zunächst auf der Straße ab und eilten zu dem Notfall, wobei die Straße für andere Verkehrsteilnehmer zeitweise blockiert wurde.

Allerdings hatte offensichtlich nicht jeder Verständnis für den Einsatz der Retter: Ein ungeduldiger Euskirchener wollte trotz des Einsatzes am Rettungswagen vorbeifahren!

Zeuge meldet schwankenden Autofahrer: Polizei staunt über seinen Promillewert
Polizeimeldungen Zeuge meldet schwankenden Autofahrer: Polizei staunt über seinen Promillewert

"Ihm wurde signalisiert, dass das Vorbeifahren aktuell nicht möglich sei, da ein Notfall behandelt wurde. Das kümmerte den 20-Jährigen jedoch nicht", schilderte der Sprecher.

Statt die Maßnahmen vor Ort abzuwarten, lenkte der junge Mann seinen Wagen plötzlich auf den Gehweg und versuchte so, am Einsatzfahrzeug vorbeizufahren. Dabei touchierte der Autofahrer allerdings das Bein eines Sanitäters, der dabei leicht verletzt wurde.

Polizei spürt Verkehrsrowdy auf und leitet Ermittlungen ein

Die Polizei hat nach dem waghalsigen Überholmanöver Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat nach dem waghalsigen Überholmanöver Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Der junge Fahrer verhielt sich jedoch auch weiterhin kein Stück vernünftig und hielt sein Fahrzeug keineswegs an - stattdessen raste er mit quietschenden Reifen davon! Während der Aktion habe die von den Sanitätern behandelte Person nicht in den Rettungswagen gebracht werden können, so die Polizei.

Der Verkehrsrowdy kam mit dem illegalen Überholmanöver jedoch nicht davon, denn schon kurze Zeit später spürten die Beamten ihn auf.

Gegen den jungen Mann wurden schließlich Ermittlungen eingeleitet. Welche Konsequenzen ihm nun blühen könnten, blieb vorerst aber unbeantwortet.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: