Teenager ertappt Wildpinkler (62) und kriegt Schlag ins Gesicht: Vater fackelt nicht lange

Niederkassel - Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis ist in der Nacht zum 1. Mai zu zahlreichen Einsätzen ausgerückt und musste auch in Niederkassel für Ordnung sorgen, nachdem es dort zu einer handfesten Auseinandersetzung wegen Wildpinkelns gekommen war.

Der Teenager (16) hatte den Wildpinkler (62) auf frischer Tat ertappt - und kassierte prompt einen Schlag ins Gesicht. (Symbolbild)
Der Teenager (16) hatte den Wildpinkler (62) auf frischer Tat ertappt - und kassierte prompt einen Schlag ins Gesicht. (Symbolbild)  © Felix Kästle/dpa

Diese Mainacht endete mit gleich mehreren Strafanzeigen!

Doch von Anfang an, denn begonnen hatte alles mit einem Zwischenfall, der sich im Niederkasseler Stadtteil Rheidt ereignet hatte, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen erklärte.

Dort hatte ein 16-Jähriger einen 62-jährigen Wildpinkler aus Niederkassel dabei ertappt, wie dieser sich gerade in der Einfahrt eines Wohnhauses erleichterte.

Beamten ins Bein gebissen: Mann mit Messer wird von Polizei überwältigt
Polizeimeldungen Beamten ins Bein gebissen: Mann mit Messer wird von Polizei überwältigt

Als der Teenager daraufhin Courage zeigte und den Mann auf die Schulter tippte, reagierte dieser unmöglich: Der 62-Jährige drehte sich um und schlug dem Jugendlichen unvermittelt ins Gesicht, woraufhin dieser leicht verletzt wurde.

Nach dem Angriff informierte der 16-Jährige dann seinen Vater (65) über den Vorfall - und der machte sich sofort auf den Weg, um den Wildpinkler zur Rede zu stellen. Doch nicht nur das ...

Mainacht endet mit handfester Auseinandersetzung: Polizei schreibt mehrere Anzeigen

Die Polizei stellte den Schlagstock des 65-jährigen Vaters des Teenagers sicher. (Symbolbild)
Die Polizei stellte den Schlagstock des 65-jährigen Vaters des Teenagers sicher. (Symbolbild)  © Marius Becker/dpa

Der Vater rückte nämlich samt eines Teleskopschlagstockes an und erreichte die Örtlichkeit, als der 62-Jährige gerade dabei war, in ein Taxi zu steigen, um den Heimweg anzutreten.

Dann eskalierte die Situation, denn nachdem der 62-Jährige das Taxi wieder verlassen hatte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem Vater. Der Schlagstock sei dabei jedoch nicht zum Einsatz gekommen, wie die Polizei betonte.

Die alarmierten Beamten fertigten schließlich mehrere Strafanzeigen, unter anderem auch wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Katze durch Armbrust-Schuss tödlich verletzt? Polizei ermittelt!
Polizeimeldungen Katze durch Armbrust-Schuss tödlich verletzt? Polizei ermittelt!

"Der Schlagstock des 65-jährigen Vaters wurde als Beweismittel sichergestellt", erklärte der Sprecher abschließend.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: