Zug erfasst Personen: Streckensperrung zwischen Horrem und Köln-Ehrenfeld aufgehoben!

Köln – Im Kölner Umland kam es am heutigen Nachmittag zu Streckensperrungen auf den Schienen. Offenbar sollen Personen von einem Zug überfahren worden sein.

Auf der Strecke waren zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz.
Auf der Strecke waren zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz.  © Vincent Kempf

Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtete, soll sich das tragische Unglück gegen 11.30 Uhr am Bahnhof in Frechen-Königsdorf abgespielt haben. Demnach sollen dort zwei Personen von einem Zug überfahren worden sein.

Die Deutsche Bahn veröffentlichte wenig später einen Tweet, in dem bekannt gegeben wurde, dass die S12 zwischen Hennef, Köln-Ehrenfeld und Horrem ausfallen werde, da es einen Notarzteinsatz auf der Strecke gebe.

Aber auch die S19 sowie die Züge des RE1, des RE9 und des RB38 fielen aus oder mussten umgeleitet werden. Reisende mussten und müssen am Abend noch immer mit Verspätungen oder Teilausfällen rechnen.

Rassistische Attacke? Frau vom Fahrrad gestoßen und ins Krankenhaus geprügelt
Polizeimeldungen Rassistische Attacke? Frau vom Fahrrad gestoßen und ins Krankenhaus geprügelt

Angeblich sollen Zeugen beobachtet haben, wie Personen auf der Bahnstrecke standen und von einem herannahenden Zug überrollt worden sein sollen.

Deutsche Bahn informiert Reisende bei Twitter

Am frühen Nachmittag gab die Deutsche Bahn bekannt, dass der Notarzteinsatz auf der Strecke beendet sei. Die auf der Strecke fahrenden Züge sollen in Kürze wieder in ihrem Regelfahrplan unterwegs sein, teilte die Deutsche Bahn via Twitter mit. Dennoch kann es in Folge des Einsatzes im weiteren Verlauf zu Teilausfällen kommen.

Reisende werden gebeten, ihre Verbindung vor Fahrtantritt in der Onlineauskunft zu checken.

Originalmeldung von 14 Uhr, zuletzt aktualisiert: 16.04 Uhr

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: