Razzia bei Rapper Massiv: Shishabar "Al Massiva" im Fadenkreuz der Ermittler

Berlin - Razzia bei Rapper Massiv: Ein Großaufgebot von Polizei, Zoll, Steuerfahndung, Ordnungs- und Finanzamt hat am Mittwochabend insgesamt fünf Shishabars in Berlin-Wedding durchsucht.

Einsatzkräfte von Polizei und Zoll stehen vor dem "Al Massiva Café" in Berlin-Wedding, das dem Rapper Massiv gehört.
Einsatzkräfte von Polizei und Zoll stehen vor dem "Al Massiva Café" in Berlin-Wedding, das dem Rapper Massiv gehört.  © Morris Pudwell

Der Verbundeinsatz im Polizeiabschnitt 17 dauerte von 16 bis 0 Uhr an, wie eine Polizeisprecherin TAG24 am Donnerstagmorgen mitteilte. Etwa 30 Polizeibeamte waren im Einsatz. In allen Örtlichkeiten sollen demnach illegale Spielautomaten sichergestellt worden sein.

Unter anderem wurde auch das "Al Massiva Café" in der Föhrer Straße unter die Lupe genommen, das dem bekannten Berliner Rapper Massiv (39) gehört.

Hier wurden insgesamt 23 Personen überprüft. Der Zoll stellte bei der Durchsuchung einen Verstoß wegen Schwarzarbeit und gegen das Tabaksteuergesetz fest.

Durchsuchung in Delitzsch nach Hinweis: Polizei findet Waffen, Munition und Drogen in Kleingarten
Razzia Durchsuchung in Delitzsch nach Hinweis: Polizei findet Waffen, Munition und Drogen in Kleingarten

Der "4 Blocks"-Star vertreibt in seiner Bar hauseigenen Shishatabak und ist zudem in das Geschäft mit Wasserpfeifen involviert.

Auch die "Bar Solut" in der Müllerstraße wurde von den Einsatzkräften durchsucht, wobei die Ermittler 30 Personen überprüften. Hier registrierten Ordnungsamt und Zoll ebenfalls mehrere Vergehen.

Auch eine Filiale der Shishabar-Kette "Bar Solut" in der Müllerstraße ist von den Beamten durchsucht worden
Auch eine Filiale der Shishabar-Kette "Bar Solut" in der Müllerstraße ist von den Beamten durchsucht worden  © Morris Pudwell
Die Einsatzkräfte sind am Mittwochabend mit einem Großaufgebot zu den Razzien ausgerückt.
Die Einsatzkräfte sind am Mittwochabend mit einem Großaufgebot zu den Razzien ausgerückt.  © Morris Pudwell

In der Torfstraße mussten zwei Bars sogar geschlossen werden, da Ordnungs- und Finanzamt dort diverse Verstöße feststellten und auch der Zoll fündig wurde.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Razzia: