23 Jahre nach Hilals Verschwinden: Ermittler suchen im Volkspark nach Spuren

Hamburg – Auf der Suche nach Beweisen zum Verschwinden der damals zehn Jahre alten Hilal vor 23 Jahren ist nun ein Teil des Hamburger Volksparkes in den Fokus von Polizei und Staatsanwaltschaft gerückt.

Hilal Ercan verschwand am 27. Januar 1999 im Alter von zehn Jahren in Hamburg. (Archivbild)
Hilal Ercan verschwand am 27. Januar 1999 im Alter von zehn Jahren in Hamburg. (Archivbild)  © Montage: Polizei Hamburg/dpa

"Gestern haben Rodungen im Volkspark begonnen, weil Staatsanwaltschaft und Polizei aufgrund von privaten Hinweisen ein dort gelegenes Geländestück daraufhin überprüfen, ob Anlass für weitere Untersuchungen des Bodens besteht", sagte Oberstaatsanwältin Liddy Oechtering am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Bei der Aktion am Donnerstag war es zunächst noch nicht um verwertbare Beweise oder Spuren gegangen. "Gesucht wird dort derzeit aber noch nicht. Es wird lediglich das Gelände so freigeräumt, dass der Boden in Augenschein genommen werden kann", sagte Oechtering weiter.

Dabei soll geschaut werden, ob dort Beweismittel gewonnen oder aufgefunden werden können. Wann und wie es auf dem Gelände weitergeht, werde im Anschluss daran geprüft. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

15-Jährige aus Hüttlingen vermisst! Wer hat die Jugendliche gesehen?
Vermisste Personen 15-Jährige aus Hüttlingen vermisst! Wer hat die Jugendliche gesehen?

Erst im Juli waren am nördlichen Stadtrand von Hamburg ein Waldstück und ein Gewässer durchsucht worden, nachdem bei der üblichen Auswertung alter Akten Hinweise auf das Waldstück im schleswig-holsteinischen Norderstedt (Kreis Segeberg) aufgetaucht waren.

Spürhunde schlugen im Volkspark an

Bereits 2018 suchten Ermittler im Altonaer Volkspark nach der Leiche des Kindes.
Bereits 2018 suchten Ermittler im Altonaer Volkspark nach der Leiche des Kindes.  © Bodo Marks/dpa

Der Norddeutsche Rundfunk hat im September die Dokuserie "Wo ist Hilal?" veröffentlicht, die Hilals Familie bei der Suche nach Beweisen und neuen Spuren begleitet.

Dabei war auch von dem jetzt gerodeten Grundstück die Rede. Weil dort Spürhunde angeschlagen hatten, waren die privaten Ermittler davon ausgegangen, dass dort menschliche Knochen liegen könnten.

Seit dem 27. Januar 1999 wird das damals zehnjährige türkische Mädchen vermisst. Hilal hatte an jenem Tag ein gutes Halbjahreszeugnis nach Hause gebracht.

Sie war seit Montag verschwunden: 73-Jährige ist wieder da
Vermisste Personen Sie war seit Montag verschwunden: 73-Jährige ist wieder da

Der Vater erlaubte der Tochter, sich Süßigkeiten im benachbarten Einkaufszentrum "Elbgaupassage" zu kaufen. Seitdem ist Hilal verschwunden.

Titelfoto: Montage: Polizei Hamburg/dpa, Bodo Marks/dpa

Mehr zum Thema Vermisste Personen: