Vor über fünf Jahren verschwand Lazaro Ortiz spurlos: Wurde er getötet?

Darmstadt/Bensheim - Ein Vermisstenfall beschäftigt die Polizei in Südhessen mittlerweile seit über fünf Jahren. Jetzt gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus und hoffen nun auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Seit dem 21. Juni 2016 wird Dionisio Lazaro Ortiz vermisst. Zuletzt wurde er in Darmstadt gesehen.
Seit dem 21. Juni 2016 wird Dionisio Lazaro Ortiz vermisst. Zuletzt wurde er in Darmstadt gesehen.  © Polizeipräsidium Südhessen

Seit dem 21. Juni 2016 gilt der mittlerweile 63 Jahre alte Dionisio Lazaro Ortiz als vermisst.

Da der Mann als zuverlässiger Familienmensch gelte, sei es sehr unwahrscheinlich, dass er sich aus freiwilligen Stücken abgesetzt habe, teilte ein Polizeisprecher am Montag mit.

Ortiz habe eine enge Bindung und regelmäßig Kontakt zu seinen drei Kindern und zu seinen Eltern gehabt.

14-jähriger Magdeburger mit auffälliger Frisur vermisst
Vermisste Personen 14-jähriger Magdeburger mit auffälliger Frisur vermisst

Bislang blieben sowohl die Ermittlungen der Polizei als auch private Nachforschungen der Familie zum Aufenthaltsort des Mannes erfolglos.

Die Polizei habe allerdings über zwei Wochen nach dem Verschwinden von Lazaro Ortiz seinen schwarzen Mercedes Kombi in der Brandenburger Straße im Darmstädter Stadtteil Eberstadt gefunden. Daraufhin sei auch das 300.000 Quadratmeter große angrenzende Waldgebiet abgesucht worden - ohne ein Ergebnis.

Da die Zuständigen einen Suizid ausschließen, werde nun wegen eines Tötungsdelikts ermittelt, sagte der Polizeisprecher.

In Arheiligen im Norden Darmstadts hatte der Vermisste mit Bekannten in einem Lokal Fußball geschaut.
In Arheiligen im Norden Darmstadts hatte der Vermisste mit Bekannten in einem Lokal Fußball geschaut.  © Polizeipräsidium Südhessen
Sein Auto hatte er später aber bei einem Waldstück in Eberstadt im Süden Darmstadts abgestellt.
Sein Auto hatte er später aber bei einem Waldstück in Eberstadt im Süden Darmstadts abgestellt.  © Polizeipräsidium Südhessen

Warum hatte der Vermisste seinen Mercedes an einem Waldgebiet bei Eberstadt abgestellt?

Auch zum Mercedes des Mannes mit dem Kennzeichen HP-BJ 662 erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung.
Auch zum Mercedes des Mannes mit dem Kennzeichen HP-BJ 662 erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung.  © Polizeipräsidium Südhessen

Eine der wichtigsten Fragen, der die Ermittler des Kommissariats 10 in Heppenheim nachgehen, sei die, warum der Mercedes in Eberstadt abgestellt wurde.

Möglicherweise habe sich der Geschäftsmann im Eberstädter Waldgebiet mit jemandem getroffen. Vielleicht sei ein Geldgeschäft aus dem Ruder gelaufen. Ortiz habe häufig viel Geld bei sich getragen. Auch in seinem Mercedes hätten die Ermittler mehrere Tausend Euro entdeckt.

Es sei den Ermittlern außerdem gelungen, die letzten Stunden vor dem Verschwinden von Lazaro Ortiz zu rekonstruieren. Demnach habe er sich am Abend des 21. Juni 2016 in einer Gaststätte in Darmstadt-Arheiligen mit Freunden das Fußballspiel Nordirland gegen Deutschland im Rahmen der Europameisterschaft angeschaut.

Vermisste 84-Jährige tot aufgefunden
Vermisste Personen Vermisste 84-Jährige tot aufgefunden

Das Spiel Spanien gegen Kroatien, das um 21 Uhr angepfiffen wurde und das er eigentlich anschauen wollte, habe er nicht mehr gesehen. Nach einem Anruf einer unbekannten Person habe er gegen 20 Uhr das Lokal verlassen. Seitdem fehlt jede Spur vom 63-Jährigen.

Die Polizei bittet deshalb alle, die am Abend des 21. Juni mit Lazaro Ortiz telefoniert haben, sich bei den Ermittlern zu melden.

Auch Zeugen, die den Mann zu dieser Zeit in Eberstadt oder Arheiligen gesehen haben oder denen der Mercedes mit dem Kennzeichen HP-BJ 662 aufgefallen ist, können sich an die Beamten wenden.

Zu diesem Zweck hat die Polizei ein gesondertes Telefon unter der Nummer 06252/706500 eingerichtet, das rund um die Uhr erreichbar ist.

Titelfoto: Polizeipräsidium Südhessen

Mehr zum Thema Vermisste Personen: