Mädchen (13) aus Wohnheim vermisst: Ist Charlene mit dem Zug unterwegs?

Aachen - Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der vermissten Charlene Königs (13) aus Aachen. Das Mädchen wurde am Montagabend, dem 30. März, gegen 21 Uhr zum letzten Mal gesehen.

Zwei Fotos von Charlene Königs. 
Zwei Fotos von Charlene Königs.  © Polizei Aachen

Zu diesem Zeitpunkt befand sich die 13-Jährige auf dem Gelände des Behindertenwohnheims in Aachen, Kalverbenden. 

Die Polizei vermutet, dass das Mädchen aus Heimweh das Wohnheim verlassen haben könnte.

Charlene wird wie folgt beschrieben:

  • 1,45 Meter groß
  • untersetzte Statur
  • sieht jünger als 13 aus

Beim Verlassen des Wohnheimes trug das Kind eine Brille, eine graue Fleecejacke, Jeans und dunkle Turnschuhe.

Die Vermisste gilt als örtlich orientiert und soll öffentliche Verkehrsmittel benutzen können.

Suchmaßnahmen mit Hubschrauber und Spürhunden wurden von der Bundespolizei unterstützt. 

Im Zuge dessen wurden die Ermittler auf den Hinweis aufmerksam, dass die 13-Jährige in einen Zug gestiegen sein könnte.

Hinweise nimmt die Polizei Aachen unter der Telefonnummer 0241/9577-0 entgegen.

Titelfoto: Polizei Aachen

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0