Vermisste (18) und ihr Baby wieder aufgetaucht

Bonn/Königswinter  - Die Polizei in Bonn sucht die Vermisste Vanessa B. (18) und ihre Tochter (1). Die junge Mutter ist geistig behindert, das Baby gesundheitlich beeinträchtigt.

Fahndung beendet: Die Vermisste wurde am 1. Juli in Köln angetroffen.
Fahndung beendet: Die Vermisste wurde am 1. Juli in Köln angetroffen.  © Polizei Bonn

Mutter und Tochter befanden sich zuletzt laut Polizei in einer Einrichtung in Königswinter. Dort wurden sie am Donnerstag zuletzt gesehen.

Die Vermisstenfahndung wurde auch ausgerufen, da eine Gefährdung des Kleinkindes nicht ausgeschlossen werden kann.

Vanessa B. ist etwa 1,65 Meter groß, schlank und hat lange blonde Haare. Zuletzt trug sie blaue Sportshorts, ein petrolfarbenes T-Shirt und eine schwarzer Bauchtasche. 

Für das Baby hat sie einen roten Kinderwagen dabei.

Vanessa B. habe Kontakte nach Wuppertal. Wer die Vermisste und ihre Tochter gesehen hat,wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 oder dem Notruf 110 bei der Polizei zu melden.

Update, 1. Juli, 20.20 Uhr: Vermisste und ihr Baby in Köln angetroffen

Die Polizei gibt Entwarnung: Die Vermisste und ihr Kleinkind wurden am Mittwoch in Köln-Porz angetroffen. Das Kind sei in Obhut genommen worden. 

Die Suche nach der 18-Jährigen und ihrer einjährigen Tochter aus Königswinter kann eingestellt werden. Siehe unsere Pressemeldung vom 29.06.2020, 14:06 Uhr. Die beiden wurden heute in Köln-Porz von Mitarbeitern des städtischen Jugendamtes angetroffen. Das Kind wurde in Obhut genommen. Damit besteht keine weitere Gefährdungssituation und die weitere Veröffentlichung der Fotos der Gesuchten ist hinfällig.

Titelfoto: Polizei Bonn

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0