Vermisster aus Tübingen tot aufgefunden

Tübingen - Seit vergangenem Freitag wird ein 61-jähriger Mann aus Tübingen-Pfrondorf vermisst.

Der vermisste 61-Jährige wurde am Montagabend tot in einem Waldstück aufgefunden.
Der vermisste 61-Jährige wurde am Montagabend tot in einem Waldstück aufgefunden.  © Polizeipräsidium Reutlingen

Die Polizei sucht nach dem Mann, der am Vormittag eine Fachklinik in Tübingen verlassen hatte und nicht mehr zurück kehrte. In der Klinik befindet er sich derzeit in Behandlung.

Zuletzt war er gegen elf Uhr in Pfrondorf gesehen worden. Seither fehlt von ihm jede Spur. 

Alle bisherigen Fahndungsmaßnahmen unter Beteiligung zahlreicher Rettungskräfte mit Suchhunden und eines Polizeihubschraubers verliefen bislang erfolglos. 

Da nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich der Mann in einer hilflosen Lage befinden könnte, wird nun auch öffentlich nach ihm gefahndet. 

Der Vermisste wird folgendermaßen beschrieben:

  • etwa 1,80 Meter groß
  • schlank
  • graues, volles Haar
  • trägt Brille
  • bekleidet mit einer Jeanshose und einem grauen T-Shirt. Über die weitere Bekleidung ist nichts bekannt. 
  • zudem führt er einen grauen Rucksack mit sich

Wer den Vermissten gesehen hat oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 bei der Kriminalpolizei Tübingen zu melden.

Vermisster tot in Waldstück aufgefunden

Update 30. Juni, 9 Uhr: Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, ist der vermisste 61-Jährige am Montagabend tot aufgefunden worden. Spaziergänger hatten den Mann gegen 21.30 Uhr in einem Waldstück bei Pfrondorf entdeckt. 

Nach ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen liegen keine Hinweise auf Fremdeinwirkung vor.

Titelfoto: Polizeipräsidium Reutlingen

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0