Vermisster aus Dresden wieder da! Rentner lief auf der Autobahn

Update 14.58 Uhr

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, konnte der Vermisste aufgefunden werden.

Zeugen hatten die Polizei alarmiert, als sie einen älteren Mann an der Anschlussstelle Gorbitz auf die A17 in Richtung A4 laufen sahen.

Als die Beamten eintrafen, erkannten sie, dass es sich um den vermissten Rentner aus Dresden handelt. Sie brachten den Mann unversehrt ins Heim zurück.

Originalartikel von 9.50 Uhr

Dresden - Die Polizei sucht in Dresden nach einem vermissten Mann aus einem Seniorenheim.

Der vermisste Rentner wurde von der Polizei auf der A17 gefunden.
Der vermisste Rentner wurde von der Polizei auf der A17 gefunden.  © Polizei Dresden

Der Rentner aus dem Stadtteil Blasewitz wird seit Mittwochvormittag vermisst, wie die Polizeidirektion Dresden am Donnerstagmorgen mitteilte.

Er wurde zuletzt dabei gesehen, wie er das Seniorenheim am Schillerplatz verlassen hatte. Seither fehlt von ihm jede Spur.

Hinzu kommt, dass er unter Orientierungslosigkeit und erheblicher Sehschwäche leidet.

Tot im Fluss entdeckt: 18-Jähriger wurde eine Woche lang gesucht
Vermisste Personen Tot im Fluss entdeckt: 18-Jähriger wurde eine Woche lang gesucht


Die Polizei bat bei der Suche nach dem Vermissten um Hinweise. (Symbolbild)
Die Polizei bat bei der Suche nach dem Vermissten um Hinweise. (Symbolbild)  © David Inderlied/dpa

Sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort nimmt die Polizeidirektion Dresden unter folgender Rufnummer entgegen: 03514832233.

Titelfoto: Montage: David Inderlied/dpa, Polizeidirektion Dresden

Mehr zum Thema Vermisste Personen: