Vermisstes Teenager-Trio wieder da: Olga (13), Seraphina (13) und Amelie (14) sind wohlauf

Bad Homburg - Was hat sie zum Reißaus nehmen bewegt und wo halten sie sich auf? Diese Fragen beschäftigen derzeit nicht nur die Eltern von Olga Z. (13), Seraphina S. (13) und Amelie B. (14). Auch die Polizei im hessischen Bad Homburg sucht auf Hochtouren nach dem seit Montag vermissten Mädchen-Trio.

Die Polizei veröffentlichte Fotos der drei vermissten Mädchen.
Die Polizei veröffentlichte Fotos der drei vermissten Mädchen.  © Montage: Polizeipräsidium Westhessen

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen am Mittwoch mitteilte, seien die drei vermissten Mädchen am Montag, dem 12. Juli, noch gemeinsam in Bad Homburg im Hochtaunuskreis unterwegs gewesen, ehe man sie zuletzt im nahegelegenen Ort Grävenwiesbach sah.

Von dort kehrten sie jedoch nicht mehr heim und seitdem fehlt von ihnen jede Spur. Deshalb wanden sich ihre Eltern letztlich an die Ermittler. Mittlerweile betreut die Kriminalpolizei der Stadt Bad Homburg den Fall.

Die 13 Jahre Olga Z. wird laut Polizeibericht wie folgt beschrieben:

Happy End nach Vermisstensuche: Corina K. aus Sachsen-Anhalt ist wieder da
Vermisste Personen Happy End nach Vermisstensuche: Corina K. aus Sachsen-Anhalt ist wieder da
  • etwa 1,45 Meter groß
  • schulterlange, blonde Haare
  • schlanke Statur

Die ebenfalls 13-jährige Seraphina S. sieht laut Beschreibung folgendermaßen aus:

  • circa 1,60 Meter groß
  • schlanke bis sportliche Statur
  • braune, schulterlange Haare und braune Augen
  • zuletzt bekleidet mit einem grauen Kapuzenpullover ohne Aufdruck und einer schwarzen Hose und weißen Nike-Sneakern

Die dritte Vermisste, die 14 Jahre alte Amelie B., wird wie folgt beschrieben:

  • mit 1,75 Meter auffällig groß und ebenfalls schlank
  • trägt braunes Haar und hat braune Augen
  • weist als weiteres optisches Merkmal mehrere Muttermale im Gesicht auf
  • zuletzt bekleidet mit einem beigen T-Shirt, schwarzer Sweatshirt-Jacke, Jeanshose und ebenfalls weißen Nike-Sneakern
  • führte eine schwarze Handtasche mit sich

Drei vermisste Mädchen eventuell in Frankfurt am Main oder im Hochtaunuskreis unterwegs

Die drei Mädchen könnten sich laut Angaben der Ermittler irgendwo im Hochtaunuskreis oder in der Mainmetropole Frankfurt aufhalten.

Personen, die Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort der drei Mädchen geben können, sind dazu angehalten sich unter der Rufnummer 06172/1200 an die Polizei in Bad Homburg zu wenden.

Update, 15. Juli, 6.05 Uhr: Polizei gibt Entwarnung, vermisste Mädchen wohlauf

Das Polizeipräsidium Westhessen hat die Vermissten-Fahndung nach den drei Jugendlichen wieder aufgehoben.

Die drei Mädchen seien am Mittwochabend am Bahnhof Friedrichsdorf angetroffen worden, wie am frühen Donnerstagmorgen mitgeteilt wurde. Sie seien alle wohlauf.

Titelfoto: Montage: Polizeipräsidium Westhessen

Mehr zum Thema Vermisste Personen: