Tragischer Vorfall auf Ü30-Party: Mann (†37) stirbt nach "Rangelei" in Disco

Weiden in der Oberpfalz - Eine gegenüber der Polizei als "Rangelei" beschriebene Auseinandersetzung in der Weidener Disco "Monkey Eventarena" endete für einen 37 Jahre alten Mann tödlich.

Ein 37 Jahre alter Mann starb wenige Tage nach einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Disco an den Folgen. (Symbolbild)
Ein 37 Jahre alter Mann starb wenige Tage nach einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Disco an den Folgen. (Symbolbild)  © 123RF/chalabala

Der Mann erlitt während einer Auseinandersetzung auf einer Ü30-Party in den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags so schlimme Verletzungen, dass er am Mittwoch in einem Krankenhaus erlag.

Laut Zeugen geriet der Mann in der Disco mit mindestens einem weiteren - noch unbekannten - Mann in eine körperliche Auseinandersetzung. "In deren Verlauf schlug er mit dem Kopf auf dem Betonboden auf", gab die Polizei am Freitag in einer Mitteilung bekannt.

Dabei zog sich der 37-Jährige die folgenschweren Verletzungen zu. "Die Kriminalpolizei Weiden hat die Ermittlungen übernommen und bereits mehrere Personen befragt. Außerdem ist eine Obduktion angeordnet, welche voraussichtlich heute im Verlauf des Tages durch die Rechtsmedizin durchgeführt wird."

Auto-Albtraum für Postbotin: Erst wird das Dienstfahrzeug, dann der Privatwagen geklaut!
Zeugenaufruf Auto-Albtraum für Postbotin: Erst wird das Dienstfahrzeug, dann der Privatwagen geklaut!

Wie die Polizei zudem mitteilte, würden Ermittler Videomaterial aus dem Club sichten und auswerten.

Aufgrund der hohen Gästeanzahl gehen die Beamten davon aus, dass der Streit von mehreren Personen wahrgenommen wurde. Daher bittet die Polizei mögliche Zeugen von "Auseinandersetzungen zwischen Personen oder anderen Auffälligkeiten", sich zu melden.

"Besonders relevant ist für die Ermittler der Zeitraum zwischen 4 und 5 Uhr und der Innenbereich der Diskothek nahe der Kasse. Jeder Hinweis kann von Bedeutung sein", teilte die Polizei mit.

Zeugen können Hinweistelefon oder Online-Formular nutzen

"Deshalb wird das Hinweistelefon auch über das Wochenende von 8 bis 20 Uhr durchgängig besetzt sein. Außerdem sind Hinweise über das Kontaktformular der Oberpfälzer Polizei möglich."

Telefonisch kann am besten über die Telefonnummer 0961/4012222 Kontakt aufgenommen werden.

Natürlich kann man sich auch persönlich beim Polizeipräsidium Oberpfalz (Bajuwarenstraße 2c, Regensburg) oder jeder anderen Dienststelle melden.

Titelfoto: 123RF/chalabala

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: