16-Jährige zweimal vergewaltigt: Polizei jagt diesen Tatverdächtigen

Köln – Die Kölner Polizei fahndet mit Lichtbildern europaweit nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger.

Die Polizei sucht diesen mutmaßlichen Vergewaltiger (32).
Die Polizei sucht diesen mutmaßlichen Vergewaltiger (32).  © Polizei Köln

Gesucht wird der 32-jährige Soheil Omid Kholossian. Der Mann soll eine 16-Jährige zweimal vergewaltigt haben.

Die Taten liegen fast drei Jahre zurück. Im November 2017 soll der gebürtige Darmstädter am Kölner Hauptbahnhof die Jugendliche (16) kennengelernt haben.

Als es dann kurz darauf zu einem Treffen kam, soll der 32-Jährige das Mädchen vergewaltigt haben. Danach übte er laut Polizei großen psychischen Druck auf das Opfer aus und drohte mit Suizid.

Der schreckliche Plan des Tatverdächtigen sei aufgegangen und es habe ein zweites Treffen stattgefunden. Dabei soll der Mann das Mädchen in seiner Wohnung in Kerpen erneut vergewaltigt haben.

Der Gesuchte hält sich womöglich derzeit im Ausland auf. 

Aufgrund der schweren Vorwürfe steht der 32-Jährige seit diesem Dienstag auf der Liste "Europes most wanted". Auf dieser Fahndungsliste stehen die meistgesuchten Schwerverbrecher und Terroristen von Europol. 

Polizei bittet um Hinweise

Der Gesuchte hat ein auffälliges Löwenkopf-Tattoo am linken Oberarm.
Der Gesuchte hat ein auffälliges Löwenkopf-Tattoo am linken Oberarm.  © Polizei Köln

Die Taten ereigneten sich zwischen dem 15. und 27. November 2017. Der Gesuchte ist 1,77 Meter groß und hat ein großes Löwenkopf-Tattoo am linken Oberarm.

Die Kriminalpolizei hofft nun auf neue Hinweise zum Tatverdächtigen und dessen Aufenthaltsort. 

Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 0221-2290.

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0