Möwe kollidiert mit Feuerwehrfahrzeug im Einsatz

Neuss - Eine etwas zu ambitionierte Möwe kollidierte am Sonntag mit einem Feuerwehrauto im Einsatz.

Die Möwe wurde als "neuer Kollege" aufgenommen und fuhr bis zum Einsatzort im Feuerwehrwagen mit.
Die Möwe wurde als "neuer Kollege" aufgenommen und fuhr bis zum Einsatzort im Feuerwehrwagen mit.  © Feuerwehr Neuss

Wie die Feuerwehr jetzt erklärt, waren Einsatzkräfte am Sonntagmorgen gegen 8.25 Uhr auf dem Weg zu einem Brand in der Düsseldorfer Straße in Neuss unterwegs.

Auf Höhe der Rheintorstraße kam es dann zu der Kollision mit der Möwe. Das Tier prallte gegen die Windschutzscheibe. Durch den Aufprall war der Vogel so irritiert, dass er sich am rechten Außenspiegel verhedderte.

Ein Feuerwehrmann konnte die Möwe jedoch behutsam ins Innere des Fahrzeugs holen und aus seiner schwierigen Lage befreien.

Brand in Köln-Deutz: Feuerwehr beendet Löscharbeiten, Polizei startet Ermittlungen
Köln Feuerwehreinsatz Brand in Köln-Deutz: Feuerwehr beendet Löscharbeiten, Polizei startet Ermittlungen

Die "verdutzte und sichtlich irritierte Möwe", wie es die Feuerwehr beschreibt, wurde auf dem Weg zur Einsatzstelle betreut und im Wagen behalten.

Am Einsatzort wurde das Tier dann in die Freiheit entlassen und konnte glücklicherweise unverletzt die Reise fortsetzen.

Die Auslösung der Brandmeldeanlage stellte sich schlussendlich als Fehlalarm heraus.

Titelfoto: Feuerwehr Neuss

Mehr zum Thema Köln Feuerwehreinsatz: