Große Baustelle im Kölner Süden: Bonner Straße bekommt KVB-Linie

Köln - Der Ausbau der Nord-Süd-Stadtbahn im Kölner Süden geht endlich weiter. Auf der Bonner Straße haben die Arbeiten jetzt begonnen. Anwohner müssen mit erheblichen und langen Einschränkungen rechnen.

Der Ausbau der Linie 5 als Teil der Nord-Süd-Stadtbahn geht weiter.
Der Ausbau der Linie 5 als Teil der Nord-Süd-Stadtbahn geht weiter.  © Archisurf/Stadt Köln

Auf der viel befahrenen Straße wird zukünftig die Straßenbahn der Linie 5 der Kölner Verkehrsbetriebe fahren.

Der Ausbau betrifft den Abschnitt von der Haltestelle Marktstraße über die Bonner Straße bis zum Verteilerkreis Süd.

Die Stadtverwaltung hat ein eigenes Informationsbüro für Anwohner eingerichtet.

Mit 30 km/h auf nasser Fahrbahn: 26-Jähriger sorgt für Unfall der besonderen Art
Köln Lokal Mit 30 km/h auf nasser Fahrbahn: 26-Jähriger sorgt für Unfall der besonderen Art

Die Arbeiter beginnen mit Straßenbau, Kanalschacht-Arbeiten, der Sanierung von Hausanschlüssen und weiterer Versorgungsleitungen.

Ascan Egerer, Beigeordneter für Verkehr, teilte zum Baustart mit: "Die Nord-Süd-Stadtbahn ist für die Stadt Köln ein wichtiges Verkehrsbauprojekt. Ich freue mich, dass die Hauptarbeiten zum dritten Bauabschnitt nun beginnen."

Es sei ein erster großer Schritt für die spätere Anbindung von Rondorf und Meschenich.

Mit der sogenannten 3. Baustufe sollen rund 26.000 Menschen im Kölner Süden direkten Anschluss an das Stadtbahnnetz erhalten. Vier neue Haltestellen sind geplant.

Titelfoto: Archisurf/Stadt Köln

Mehr zum Thema Köln Lokal: