KVB wollen mit witzigen Sprüchen bei Fahrgästen punkten und auf Klimaschutz hinweisen

Köln - Einige Bahnreisende und Weltverbesserer werden sie in Köln bestimmt schon entdeckt haben! Ab dem heutigen Donnerstag touren sämtliche Fahrzeuge der Kölner Verkehrsbetriebe mit lustigen Sprüchen durch die Stadt. Wer da nicht einsteigt, ist selbst schuld...

Für die kommende Zeit haben sich die KVB einige witzige Sprüche einfallen lassen.
Für die kommende Zeit haben sich die KVB einige witzige Sprüche einfallen lassen.  © Kölner Verkehrsbetriebe

Mit der Aktion wollen die KVB ihre Position als Mobilitätsdienstleister Nummer eins in der Domstadt festigen und weiter ausbauen, heißt es von der Vorstandsvorsitzenden Stefanie Haak.

"Wir wollen uns einheitlicher präsentieren, aber auch ein bisschen selbstbewusster, mutiger, bunter und emotionaler", lautet die Ansage der KVB an ihre Fahrgäste.

Rund 50 Bahnen und 20 E-Busse werden ab sofort mit Sprüchen wie "Einer muss den Klimaschutz ja ins Rollen bringen", "Du kannst alles erreichen, wenn Du nur einsteigst" oder "Die Bahn. Der Bus. Das Rad. Wir gendern schon aus Tradition" durch Köln tingeln und Fahrgästen bei so mancher Verspätung versuchen, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Flohmarkt in Köln: Hier wird am heutigen Sonntag getrödelt
Köln Lokal Flohmarkt in Köln: Hier wird am heutigen Sonntag getrödelt

Gepaart mit dem Hashtag "#HerzschlagDerStadt" will die KVB auf die Leistung für Hunderttausende Einwohner, ihre Rolle beim Klima- und Umweltschutz und ihren 365-Tage-Service aufmerksam machen und ihren Fahrgästen Themen wie Mobilität Klimaschutz und Diversität näherbringen.

Die KVB-Aufkleber auf Twitter

Ob die Fahrgäste bei Verspätungen ein Auge auf die witzigen Sprüche werfen, bleibt fraglich...
Ob die Fahrgäste bei Verspätungen ein Auge auf die witzigen Sprüche werfen, bleibt fraglich...  © Kölner Verkehrsbetriebe

Zu sehen bekommen die Tausenden Fahrgäste die Sprüche aber nicht nur auf Bahnen und Bussen, sondern auch auf Plakaten und den Social-Media-Kanälen der KVB - gute Fahrt!

Titelfoto: Kölner-Verkehrs-Betriebe

Mehr zum Thema Köln Lokal: