Tragischer Arbeitsunfall: Frau (†31) auf Gelände der Koelnmesse tödlich verunglückt

Köln - Auf dem Gelände der Koelnmesse in Köln-Deutz ist es am Mittwoch zu einem tragischen Arbeitsunfall gekommen. Eine Frau (†31) kam dabei offenbar ums Leben.

Auf dem Betriebsgelände der Koelnmesse ist es am Mittwochmorgen zu einem tödlichen Unfall gekommen. (Symbolbild)
Auf dem Betriebsgelände der Koelnmesse ist es am Mittwochmorgen zu einem tödlichen Unfall gekommen. (Symbolbild)  © Koelnmesse GmbH

Das bestätigte die Polizei gegenüber TAG24. Demnach ereignete sich das Drama am Mittwochmorgen gegen 10 Uhr.

Die Frau, die bei einem externen Unternehmen angestellt war, soll sich zu Fuß auf dem Messegelände bewegt haben, als sie aus bislang ungeklärter Ursache von einem Lastwagen übersehen und erfasst wurde.

Der Sattelzug wurde von einer 23-Jährigen gesteuert und soll ebenfalls zu einem externen Unternehmen gehören.

Preisdumping und Konkurrenz: Droht Kölner Taxis das Aus?
Köln Lokal Preisdumping und Konkurrenz: Droht Kölner Taxis das Aus?

Die alarmierten Rettungskräfte von Polizei und Rettungsdienst konnten nach der Kollision nur noch den Tod der 31-Jährigen feststellen.

"Heute Vormittag ist es auf dem Betriebsgelände der Koelnmesse zwischen Beschäftigten externer Unternehmen zu einem Unfall mit einem Lieferfahrzeug gekommen, bei dem ein Mensch sein Leben verloren hat", erklärte die Koelnmesse gegenüber dem Express.

Weitere Hintergründe sind derzeit nicht bekannt.

Titelfoto: Koelnmesse GmbH

Mehr zum Thema Köln Lokal: