Nach Unfall-Drama mit einer Toten (†16): Fahrer (17) im Koma

Köln - Knapp einen Tag nach dem tödlichen Unfall auf dem Niehler Damm hat die Staatsanwaltschaft am heutigen Montag neue Details um den Fahrer und vier Schwerverletzte veröffentlicht.

Trümmerteile des Wagens flogen meterweit durch die Gegend.
Trümmerteile des Wagens flogen meterweit durch die Gegend.  © Lars Jäger

Demnach läge der 17-jährige Fahrer - der den Mietwagen ohne Führerschein gefahren hatte - im künstlichen Koma.

Vier weitere Insassen, die sich bei dem Horror-Crash schwer verletzt hatten, sind inzwischen außer Lebensgefahr. Das teilte die Polizei mit.

Noch immer laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, hieß es. Es müsse außerdem geklärt werden, wie der Jugendliche an den Mietwagen kam.

Heftiger Unfall in Köln: Mutter mit schweren Verletzungen, Kinder bleiben unverletzt
Köln Unfall Heftiger Unfall in Köln: Mutter mit schweren Verletzungen, Kinder bleiben unverletzt

Ihm wird nach dem Unfall fahrlässige Tötung, fahrlässige Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs vorgeworfen.

Der 17-Jährige soll sich in der Nacht zum Sonntag nach einer Party mutmaßlich unter dem Einfluss von Alkohol hinters Steuer gesetzt haben. Einer anschließenden Polizeikontrolle raste er davon.

Eine 16-Jährige kam bei dem wenig später folgenden Unfall ums Leben. Ein 18-Jähriger, zwei 17-Jährige und ein 14-jähriges Mädchen wurden schwer verletzt.

Titelfoto: Lars Jäger

Mehr zum Thema Köln Unfall: