15-Jährige in Leipzig brutal überfallen: Polizei schnappt drei Tatverdächtige

Leipzig - Ein 15 Jahre alter Junge und ein ebenfalls 15-jähriges Mädchen sind am Freitagabend im Leipziger Zentrum-West überfallen worden.

Zwei 15-Jährige wurden am Freitagabend in Leipzig überfallen. Die Polizei ermittelte einen 15 Jahre alten Syrer, einen 16 Jahre alten Deutschen und einen 18 Jahre alten Libanesen als Tatverdächtige. (Symbolbild)
Zwei 15-Jährige wurden am Freitagabend in Leipzig überfallen. Die Polizei ermittelte einen 15 Jahre alten Syrer, einen 16 Jahre alten Deutschen und einen 18 Jahre alten Libanesen als Tatverdächtige. (Symbolbild)  © 123rf/Hunter Bliss

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden die beiden Opfer gegen 19.45 Uhr in der Otto-Schill-Straße von einem Unbekannten angesprochen - er habe Bargeld von den Jugendlichen gefordert.

"Während zwei weitere Tatverdächtige hinzukamen und der 15–Jährige die Herausgabe der geforderten Sachen verweigerte, wurde er in der weiteren Folge geschlagen", hieß es.

Schließlich sei das Trio mit erbeutetem Geld und der Jacke des Jungen abgehauen und in Richtung Friedrich-Ebert-Straße geflüchtet. Doch weit kamen sie nicht: die drei Tatverdächtigen (15, 16 und 18 Jahre alt) samt Beute konnten laut Polizei kurz darauf auf Höhe des Westplatzes gestellt werden.

Leipzig: Das erste Mal in Sachsen: Deutsche Start-Up-Szene ist in Leipzig zu Gast
Leipzig Das erste Mal in Sachsen: Deutsche Start-Up-Szene ist in Leipzig zu Gast

Pech für einen der Beteiligten: "Bei der Überprüfung der Tatverdächtigen stellte sich heraus, dass gegen den 15-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Er wurde in der weiteren Folge in eine Jugendstrafvollzugsanstalt gebracht."

Die übrigen zwei seien nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder entlassen worden.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen eines schweren Raubdelikts aufgenommen und prüft Zusammenhänge zu weiteren zurückliegenden Raubstraftaten.

Titelfoto: 123rf/Hunter Bliss

Mehr zum Thema Leipzig: