Bei Kontrolle auf der A38: Zöllner finden 1,5 Kilo Marihuana!

Leipzig - Etwa 1,5 Kilogramm Marihuana haben Zöllner bei der Kontrolle eines Autos auf der Autobahn 38 im Süden von Leipzig entdeckt.

Die Drogen waren in einer Kunststofftüte hinter der Seitenverkleidung des Kofferraums versteckt. (Symbolbild)
Die Drogen waren in einer Kunststofftüte hinter der Seitenverkleidung des Kofferraums versteckt. (Symbolbild)  © jeremynathan/123RF

Die Beamten hatten den Wagen auf dem Rastplatz Fuchsaue durchsucht, wie der Zoll am Freitag mitteilte.

Die beiden Insassen im Alter von 27 und 34 Jahren sollen zuvor noch angegeben haben, keine unerlaubten oder anmeldepflichtigen Waren mitzuführen.

Bei der Durchsuchung fiel den Gesetzeshütern jedoch eine Kunststofftüte auf, die hinter der Seitenverkleidung des Kofferraums versteckt war.

Darin verpackt: stark riechende Pflanzenbestandteile.

Bei der anschließenden Kontrolle der Männer wurde bei einem der beiden zusätzlich ein Tütchen mit Amphetamin gefunden.

Die Drogen wurden sichergestellt.

Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Titelfoto: jeremynathan/123RF

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0