Brutales Verbrechen in Leipzig: Mutter trug Baby auf dem Arm, als sie niedergeschlagen wurde

Leipzig - Mordversuch im Leipziger Auwald! Einer jungen Mutter, die mit ihrem Baby auf einem Waldweg unterwegs war, wurde hinterrücks der Schädel eingeschlagen (TAG24 berichtete). Seither läuft in der Stadt eine Großfahndung nach dem Täter.

Eine Mordermittlerin geht mit Streifenbeamten den Weg ab, auf dem das Verbrechen geschah.
Eine Mordermittlerin geht mit Streifenbeamten den Weg ab, auf dem das Verbrechen geschah.  © Silvio Bürger

"Die Identität der Frau ist bislang nicht zweifelsfrei geklärt, sie liegt im Krankenhaus und ist nicht vernehmungsfähig", erklärte Polizei-Sprecher Alexander Bertram auf TAG24-Anfrage.

Was bislang bekannt ist: Die junge Mutter ging mittags durch den südlichen Auwald. Ihr Baby schob sie nicht im Wagen, sondern trug es auf dem Arm - was ein Indiz dafür sein könnte, dass sie zuvor aus einem Auto ausgestiegen war. Möglicherweise war sie auch auf der Flucht vor jemandem.

An der Neuen Linie, einem Waldweg in der Nähe der B2, muss sie vom Täter brutal attackiert worden sein. Ob der Unbekannte der Frau das Baby entreißen wollte und dabei von Passanten gestört wurde, ist bislang unklar. 

Als die Frau mit eingeschlagenem Schädel am Boden liegend gefunden wurde, lag der Säugling neben ihr. Unverletzt!

Beamte der Bereitschaftspolizei durchforsten auf der Suche nach der Tatwaffe den südlichen Auwald.
Beamte der Bereitschaftspolizei durchforsten auf der Suche nach der Tatwaffe den südlichen Auwald.  © Silvio Bürger
Beamte der Spurensicherung besprechen mit einer Ermittlern am Tatort das weitere Vorgehen.
Beamte der Spurensicherung besprechen mit einer Ermittlern am Tatort das weitere Vorgehen.  © Sebastian Willnow/dpa

UPDATE, 10. April: Die Frau ist im Krankenhaus verstorben, nachdem der mutmaßliche Täter festgenommen wurde. Alle Infos erhaltet Ihr >>>hier.

Die Polizei hat das Gebiet weiträumig abgesperrt und sucht nach Spuren und Hinweisen auf den Täter. Die Mordkommission ermittelt. Die Beamten vermuten eine Beziehungstat. 

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0