Honeckers Staatskarosse rollt wieder durch Sachsen

Leipzig - Er hat sich mit dieser Kiste einen Kindheitstraum erfüllt. Gerrit Crummenerl (47) aus Beucha (bei Leipzig) fährt nämlich eine echte Staatskarosse. Mit dem betagten Citroën CX soll einst auch DDR-Staats-Chef Erich Honecker (†81) unterwegs gewesen sein.

Baujahr 1983, 131 PS und allerlei Sonderausstattung: Der Citroën CX gehörte einst zum Fuhrpark von Erich Honecker (†81).
Baujahr 1983, 131 PS und allerlei Sonderausstattung: Der Citroën CX gehörte einst zum Fuhrpark von Erich Honecker (†81).  © Ralf Seegers

"Der Wagen ist von 1983 und wurde extra für den Fuhrpark Honeckers bestellt", erzählt der Oldtimer-Fan. "Ich habe ihn vor zwei Jahren gekauft, da hat man den Citroën in einer Garage am Rande Berlins entdeckt." Viel Arbeit und Herzblut hat Crummenerl seitdem in das Auto gesteckt. "Das Dach habe ich komplett erneuert, einige Dellen ausgebessert. Zum Glück war aber kein Rost an der Karosserie."

Was den Autohändler so sicher macht, dass in dem Wagen tatsächlich einst Honi und Co. durchs Land chauffiert worden? "Es gab zu DDR-Zeiten etwa 20 dieser Modelle im Fuhrpark. Aber die waren nur Honecker und anderen ganz hohen Tieren vorbehalten, der Rest des Stabs musste Volvo fahren."

Besondere Ausstattungsmerkmale zeugen davon, dass die CX Limousine tatsächlich in Staatshänden war. "Etwa die Standarten-Halterungen für die Fähnchen, auch gab es Klimaanlage, schwenkbare Leselampen und Gardinen an den hinteren Fenstern." Und noch etwas Besonderes hat der Oldtimer: "Die Fahrzeuge der Regierungsriege hatten zu DDR-Zeiten keine Papiere. Die mussten 1990 extra angefertigt werden. Deshalb ist auch der Fahrzeugschein für mein Modell erst 1990 ausgestellt worden."

Leipzig: Holland-Fans machen Leipziger Kulki zu ihrem Revier
Leipzig Holland-Fans machen Leipziger Kulki zu ihrem Revier

Am Wochenende können Sie dem Wagen samt Winkelementen selbst zujubeln. Er ist einer von 181 historischen Karossen bei der Rallye Elbflorenz. Die startet morgen in Oberwiesenthal (ab 8.30 Uhr) und führt etwa über Marienberg, Seiffen, Altenberg und Glashütte nach Dresden (ab 16.45 Uhr am Elbepark).

Heute gehört die Limousine Gerrit Crummenerl (47). Er fährt damit bei der Rallye Elbflorenz.
Heute gehört die Limousine Gerrit Crummenerl (47). Er fährt damit bei der Rallye Elbflorenz.  © Ralf Seegers
Blick ins Fahrzeuginnere: Selbst eine Klimanalage gab's damals schon für Honi.
Blick ins Fahrzeuginnere: Selbst eine Klimanalage gab's damals schon für Honi.  © Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig: