Erst 10-jähriges Jubiläum, jetzt das Aus? Leipziger Techno-Club soll bald schließen

Leipzig - Erst Ende April hatte das Institut für Zukunft (IfZ) mit einem prallen Party-Wochenende sein 10-jähriges Bestehen gefeiert - nun soll der Techno-Club vor dem Aus stehen und sich damit in eine immer länger werdende Liste an Opfern des Leipziger Clubsterbens einreihen.

Während der Pandemie hatte der Club geschlossen - seine Räumlichkeiten wurden als Corona-Testzentrum genutzt.
Während der Pandemie hatte der Club geschlossen - seine Räumlichkeiten wurden als Corona-Testzentrum genutzt.  © IMAGO / Thomas Dietze

Einem Medienbericht der "Leipziger Volkszeitung" zufolge sei der Club insolvent und werde zum Jahresende seine Pforten auf dem Gelände des Kohlrabizirkus unweit der ehemaligen "Distillery" schließen.

Hintergrund der finanziellen Probleme sei unter anderem eine noch ausstehende Rückforderung von Corona-Soforthilfen durch den Freistaat Sachsen in Höhe von knapp 50.000 Euro.

Dazu kämen fehlende Einnahmen - einem Statement des Clubs aus dem vergangenen Jahr nach habe die Einrichtung sich nach der Pandemie nie mehr richtig erholen können. "Uns fehlen im Durchschnitt 100 – 200 Gäste am Wochenende", so die Aussage des IfZ.

Leipzig: Alex Christensen tritt in Leipzig auf: Auch "L’Amour Toujours" steht auf der Setlist!
Leipzig Kultur & Leute Alex Christensen tritt in Leipzig auf: Auch "L’Amour Toujours" steht auf der Setlist!


Betreiber zeigten sich zum Club-Geburtstag noch optimistisch

Das IfZ ist auf dem Gelände des Kohlrabizirkus zu finden.
Das IfZ ist auf dem Gelände des Kohlrabizirkus zu finden.  © Anke Brod

Zu den genauen Hintergründen und Fristen der Schließung des Clubs haben sich die Betreiber auf TAG24-Anfrage bislang nicht geäußert - die offizielle Bekanntgabe des Aus soll noch im Laufe der Woche erfolgen. Im April hatte eine Pressemitteilung anlässlich des 10-jährigen IfZ-Geburtstags noch optimistisch geklungen.

"Nur so kann Clubkultur existieren: Als sich stetig wandelnder Raum, in dem neue Ideen und Perspektiven entstehen und wachsen können - um Räume für progressive Gegenkultur und Utopien zu schaffen", so Besitzer Franz Thiem vor wenigen Wochen stolz.

Das IfZ war 2014 nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne eines Kollektivs gegründet worden und gilt als Mekka für Techno-Fans wie auch Sammelpunkt für soziokulturelle Initiativen.

Leipzig: Noch mehr EM-Feierei: "Stadion der Träume" eröffnet im Leipziger Zoo
Leipzig Kultur & Leute Noch mehr EM-Feierei: "Stadion der Träume" eröffnet im Leipziger Zoo

Als Club wurden die Räumlichkeiten in der Vergangenheit schon häufig ausgezeichnet und in die Top-10-Clubs Deutschlands gevoted.

Titelfoto: IMAGO / Thomas Dietze

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: