Sie folgte ihnen schon auf Deutschland-Tour: Birgit Anders ist der vielleicht größte Depeche-Mode-Fan

Leipzig - Wenn Depeche Mode am Freitag der Messestadt einheizen, werden 70.0000 Menschen auf der Leipziger Festwiese erwartet. Eine von ihnen: Birgit Anders (55), die extra aus Nordrhein-Westfalen angereist kommt. Seit dem Teenager-Alter hat sie die Band begleitet. Ein Song steht für sie dabei sogar für den Beginn eines neuen Lebens.

Birgit Anders (55) ist seit ihrem Teenager-Alter beinharter Depeche-Mode-Fan.
Birgit Anders (55) ist seit ihrem Teenager-Alter beinharter Depeche-Mode-Fan.  © Montage: privat

"Mein erstes Konzert habe ich 1983, damals mit 16, in Köln erlebt", erinnert sich Birgit Anders gegenüber TAG24. "Da haben Depeche Mode noch in den Sartory-Sälen vor 1000, vielleicht 1500 Leuten gespielt."

Angefangen habe ihre Leidenschaft für Musik wie bei so vielen jungen Menschen dieser Zeit mit der ZDF-Hitparade: "Roland Kaiser, Marianne Rosenberg, also der Schlager schlechthin."

Als zu Beginn der 80er jedoch Synthie und Wave nach Deutschland schwappten, öffnete sich eine ganz neue Welt für Birgit Anders. "Ich fand schon als Kind Gothic ganz toll und dann gerät man eben so rein in die Musik von The Cure und The Sisters of Mercy."

Leipzig: Noch mehr EM-Feierei: "Stadion der Träume" eröffnet im Leipziger Zoo
Leipzig Kultur & Leute Noch mehr EM-Feierei: "Stadion der Träume" eröffnet im Leipziger Zoo

Gerade der Synthesizer-Sound hatte es ihr angetan. "Da kam ich an Depeche Mode natürlich nicht vorbei."

Depeche-Mode-Fan Birgit Anders: Zum Geburtstag gab's einen Backstagepass

Anders zusammen mit ihrem Idol Dave Gahan (61). Den Depeche-Mode-Sänger traf sie erstmals 1988 zufällig auf einem Sprachurlaub in England. "Danach bin ich einfach nur in die nächste Telefonzelle gegangen, habe zu Hause angerufen und war völlig durch den Wind."
Anders zusammen mit ihrem Idol Dave Gahan (61). Den Depeche-Mode-Sänger traf sie erstmals 1988 zufällig auf einem Sprachurlaub in England. "Danach bin ich einfach nur in die nächste Telefonzelle gegangen, habe zu Hause angerufen und war völlig durch den Wind."  © privat

Zu den ersten Konzerten wurde sie noch von ihren Eltern gebracht. Nach dem Abschluss ihrer Berufsausbildung und ihrer Führerscheinprüfung erfüllte sie sich einen lange gehegten Traum: einmal eine komplette Deutschland-Tour von Depeche Mode erleben. "Diesen Traum habe ich mir mit der Violator-Tour erfüllt, das war 1993/94."

16 Konzerte lang folgte Birgit Anders ihren Idolen, war unter anderem in Hamburg, Berlin, Dortmund und Stuttgart dabei. "In Stuttgart, in der Martin-Schleyer-Halle, gab es einen Stromausfall. Die Band hat dann a cappella weitergemacht. Das sind so die Highlights, die man erlebt."

In Berlin feierte sie zusammen mit der Band ihren Geburtstag und schaffte es dabei sogar, einen Backstagepass für den darauffolgenden Abend ebenfalls in Berlin zu ergattern.

Leipzig: Alex Christensen tritt in Leipzig auf: Auch "L’Amour Toujours" steht auf der Setlist!
Leipzig Kultur & Leute Alex Christensen tritt in Leipzig auf: Auch "L’Amour Toujours" steht auf der Setlist!

"Dann durfte ich da mal reinschauen. Also man kommt jetzt nicht direkt in Kontakt mit der Band, aber man sieht sie dann von der Bühne aus, man bekommt die Abläufe mit. Das war das Größte für mich." Nach dem Konzert ging es übrigens noch feiern im Kult-Club "Dschungel".

Unfall nach Depeche-Mode-Konzert: "Alles war ein Würfel"

An ihrem Geburtstag 1993 erlangte Birgit Anders einen Backstage-Pass für ein Konzert in Berlin und konnte damit ihre Lieblings-Band von der Bühne sehen. Danach ging es noch feiern im Kult-Club "Dschungel". Den Pass besitzt sie heute noch.
An ihrem Geburtstag 1993 erlangte Birgit Anders einen Backstage-Pass für ein Konzert in Berlin und konnte damit ihre Lieblings-Band von der Bühne sehen. Danach ging es noch feiern im Kult-Club "Dschungel". Den Pass besitzt sie heute noch.  © privat

Nach einem weiteren Konzert in München sollte Birgit Anders' Tour jedoch eine dramatische Wendung nehmen. "Wir haben es damals nicht genau untersuchen lassen, aber wahrscheinlich ist auf dem Rückweg ein Reifen geplatzt."

Das Auto krachte in die Leitplanke und überschlug sich anschließend. "Das letzte, woran ich mich erinnern kann, war die Zeile 'Let Me Show You The World With My Eyes'. Dann wurde ich wachgerüttelt."

Rettungskräfte erklärten Birgit Anders, dass sie unglaubliches Glück hatte. Ihr damaliger Mazda war bei dem Crash auf die Größe eines Minis zusammengestaucht worden. "Alles war ein Würfel, und ich war unverletzt in der Mitte. Seitdem ist 'World In My Eyes' ein Lied, das für mich wie für den Beginn eines neuen Lebens oder meines zweiten Lebens steht."

Unzählige Konzerte erlebte Birgit Anders inzwischen mit Depeche Mode, wird auch in diesem Sommer in Düsseldorf, Berlin, London und eben Leipzig erleben. "Ich war seit 2002 nicht mehr beim WGT. Das ist für mich der absolute Glücksgriff."

Titelfoto: Montage: privat

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: