Schock beim Waldspaziergang! GNTM-Transgender Tatjana erzählt ihre Horror-Story

Leipzig - Als Achtplatzierte der diesjährigen "Germany's Next Topmodel"-Staffel wurde Tatjana Wiedemann (22) deutschlandweit bekannt. Die als Junge geborene Leipzigerin berichtete nun von einem unheimlichen Waldspaziergang.

Ängstlich dreht sich GNTM-Kandidatin Tatjana Wiedemann (22) im Wald immer wieder um: "Das war wirklich ein bisschen unheimlich."
Ängstlich dreht sich GNTM-Kandidatin Tatjana Wiedemann (22) im Wald immer wieder um: "Das war wirklich ein bisschen unheimlich."  © Instagram/tatjana.gntm.2019

"Jetzt hab ich's grad mit der Angst zu tun gehabt", begann die 22-Jährige am Dienstagnachmittag ihre über 136.000 Follower in mehreren Instagram-Stories über einen Schockmoment zu berichten.

Zum Abschalten und frische Luft schnappen machte sich Tatjana allein auf den Weg auf eine Runde in den Wald. Doch wem sie dort begegnen sollte, ahnte sie vorher natürlich noch nicht.

"Da war so ein Mann, der war mir nicht ganz geheuer, der hat auf einmal angefangen zu brüllen", erzählt die Transgender-Frau, die sich komplett geschlechtsangleichend operieren lassen hat.

Unfall auf der B181: Mindestens eine Person verletzt
Leipzig Unfall Unfall auf der B181: Mindestens eine Person verletzt

"Ich habe mich echt unsicher gefühlt. Ich bin den Weg reingelaufen, den ich immer gerne entlang spaziere. Da habe ich ein auffälliges Knacken gehört. Ich habe die Sonnenbrille abgenommen, habe aber zunächst nichts gesehen", ergänzt die Sächsin nach der Rückkehr in ihre Wohnung.

"Dann bin ich weitergelaufen, direkt in seine Richtung. Am Ende stand ich nur vier Meter von ihm entfernt. Er hat mich Gott sei dank nicht mitbekommen, weil ich sehr leise und langsam gelaufen bin." Als sie ihn passiert hatte, habe er plötzlich angefangen, laut umher zu schreien. "Ich konnte meinen Spaziergang leider nicht entspannt zu Ende laufen, weil ich mich wegen jedem Knacksen umgedreht hab'. Das war wirklich ein bisschen unheimlich."

Aber es ist ja noch mal alles gut gegangen. Beim nächsten Mal nimmt sie vielleicht ihre Mutti oder eine Freundin mit zum Spaziergang...

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: