Atemlose Jagd nach Handy-Dieb: Polizei rettet Niederlande-Fan den Fußball-Abend!

Leipzig - Ein niederländischer Fan hat der Leipziger Bundespolizei zu verdanken, dass sein Fußballabend am Freitag nicht ins Wasser fallen musste.

Dank des Einsatzes der Bundespolizei schaffte es der Niederländer noch rechtzeitig ins Stadion. (Symbolbild)
Dank des Einsatzes der Bundespolizei schaffte es der Niederländer noch rechtzeitig ins Stadion. (Symbolbild)  © Hendrik Schmidt/dpa

Wie Polizeisprecherin Yvonne Manger berichtete, hatte der 53-jährige Niederländer sein Handy im Leipziger Hauptbahnhof vergessen. Als er kurz darauf zu der Sitzbank zurückkehrte, fehlte von seinem Smartphone allerdings jede Spur.

Jetzt stieg in ihm die Panik auf: Immerhin befand sich auf dem Gerät sein Ticket für das abendliche EM-Spiel zwischen den Niederlanden und Frankreich!

Die alarmierte Bundespolizei sichtete daraufhin die Videoaufzeichnungen des Hauptbahnhofes und konnte tatsächlich einen Mann beim Stehlen des vergessenen Handys beobachten.

Leipzig: Leipziger Traditionsbäckerei musste Filiale schließen: Diese Pläne gibt es für die Zukunft
Leipzig Lokal Leipziger Traditionsbäckerei musste Filiale schließen: Diese Pläne gibt es für die Zukunft

Sein Signal konnte dann mithilfe der Tochter des Niederländers bis in einen Zug in Richtung Cottbus und schließlich nach Finsterwalde (Brandenburg) verfolgt werden.

Die Leipziger Beamten fackelten daraufhin nicht lange und informierten ihre Kollegen vor Ort, welche den Dieb dank der übermittelten Videoaufzeichnungen schnell stellen konnten.

Smartphone-Jagd in anderes Bundesland

Doch wie sollte man das wiedergefundene Handy nun noch am selben Tag zurück in die Hände des niederländischen Fußballfans bringen?

Ganz einfach: Das Smartphone tuckerte mit dem nächsten Regionalzug zurück nach Leipzig, wo es der erleichterte 53-Jährige in Empfang nehmen konnte.

So schaffte er es sogar noch pünktlich zum Anpfiff ins Stadion.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: