XXL-Reinigungsaktion im Landkreis Leipzig: Das erwartet die Anwohner

Grimma - Ob Wildwuchs, Äste oder Treibgut die Bäche Grimmas benötigen mal wieder ein Touch Up. Das findet zumindest die Stadt und so hat sie eine XXL-Reinigungsaktion geplant.

Unter anderem die Launzige bekommt ein Makeover.
Unter anderem die Launzige bekommt ein Makeover.  © Stadt Grimma

Nimmt man alle Bäche Grimmas zusammen, kommt man auf satte 200 Kilometer Gewässer.

Jetzt gilt es, sie wieder zum Strahlen zu bringen.

Geplant sind unter anderem die Instandhaltung und Ausbesserung des Gewässerbettes, sowie die Befreiung der Abflüsse von Krautbewuchs.

Leipzig: Grusel-Tour, Film-Nachmittag und Veggie-Messe: Das geht am Sonntag in Leipzig
Leipzig Lokal Grusel-Tour, Film-Nachmittag und Veggie-Messe: Das geht am Sonntag in Leipzig

"Darüber hinaus sollen Sedimente und Abflusshindernisse wie Äste und Treibgut von Brücken entfernt werden", erklärt Pressesprecher Sebastian Bachran.

Im Sinne der Nachhaltigkeit sollen nicht nur die bereits bestehenden Pflanzen um und in den Gewässern gepflegt werden, sondern auch neue gepflanzt werden.

Neuer Glanz in Grimmas Gewässern

Auch eine Neupflanzung wird stattfinden. (Symbolbild)
Auch eine Neupflanzung wird stattfinden. (Symbolbild)  © 123RF/arkadijschell

Von den Maßnahmen betroffen sind:

  • Würschwitzbach: Würschwitz
  • Schaddelgraben: Großbothen, Kleinbothen
  • Thostgrundbach: Grimma
  • Langgraben: Pöhsig
  • Launzige: Fremdiswalde
  • Thümmlitzbach: Förstgen, Frauendorf
  • Schmiedeteich/Parthe: Großbardau
  • Mutzschener Wasser: Denkwitz, Cannewitz, Wagelwitz, Mutzschen, Nauberg, Köllmichen
  • Tannickenbach: Höfgen, Schkorditz
  • Fritzschenbach: Dürrweitzschen, Ostrau (Grimma), Motterwitz, Muschau
  • Kalbenbach: Zschoppach, Poischwitz, Draschwitz

Für die Instandhaltungsmaßnahmen muss mit teils schwerer Technik gearbeitet werden.

Leipzig: Borstel-Tag, Operngala, agra: Das könnt Ihr am Samstag in Leipzig erleben
Leipzig Lokal Borstel-Tag, Operngala, agra: Das könnt Ihr am Samstag in Leipzig erleben

Bevor diese eingesetzt wird, sollen die betroffenen Anwohner jedoch noch eine separate Information bekommen.

Titelfoto: Stadt Grimma

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: