Leipzig macht City am Sonntag komplett autofrei

Leipzig - Für einen Tag will Leipzig den Autoverkehr aus der Innenstadt verbannen. Am kommenden Sonntag soll der City-Ring komplett "autofrei" werden. OB Burkhard Jung (63, SPD) spricht von einem Zeichen für die Verkehrswende.

Der Leipziger City-Ring mit dem neuen Rathaus im Hintergrund - am Sonntag darf hier kein Auto mehr fahren.
Der Leipziger City-Ring mit dem neuen Rathaus im Hintergrund - am Sonntag darf hier kein Auto mehr fahren.  © WORBSER-Pressefoto

Wer auf das Auto angewiesen ist, sollte am Sonntag um Leipzig einen großen Bogen machen. Zumindest um die Innenstadt. Denn die dortige Verkehrsschlagader, der geschlossene City-Ring, wird an diesem Tag ganz allein Radfahrern, Fußgängern und Klimaaktivisten gehören.

"Die eintägige Sperrung des Innenstadtrings ist ein bewusst gesetztes, starkes Zeichen für eine Verkehrswende", kündigte OB Jung den Autofrei-Tag an. Der solle Ansporn sein, "unsere Mobilitätsgewohnheiten zu überdenken".

So wird der Ring zur Bühne für Aktivisten aller Couleur. Vom Bürgerpicknick mit 30 Meter langer Tafel über Tanz-Demo, Klima-Fitness, Lastenrad-Parcours bis hin zur "Gehzeug"-Parade sind 22 Aktionen angemeldet.

Leipzig: Wahl-Zwischenstand aus Leipzig: SPD liegt vorn
Leipzig Wahl-Zwischenstand aus Leipzig: SPD liegt vorn

Eingebunden ist das Spektakel in die Europäische Mobilitätswoche, die von morgen an bis zum 22. September mit zahlreichen Veranstaltungen wie Vorträgen und geführten Stadtteil-Spaziergängen stattfindet.

"Autofrei und Rad dabei" - die Fahrbahnen in der Innenstadt werden am Sonntag zur Showbühne allerlei Öko-Aktivisten.
"Autofrei und Rad dabei" - die Fahrbahnen in der Innenstadt werden am Sonntag zur Showbühne allerlei Öko-Aktivisten.  © Annette Riedl/dpa
Setzt auf Verkehrswende: Leipzigs OB Burkhard Jung (63, SPD) unterstützt die Autofrei-Aktion.
Setzt auf Verkehrswende: Leipzigs OB Burkhard Jung (63, SPD) unterstützt die Autofrei-Aktion.  © Hendrik Schmidt/dpa

Für Leipzigs Autofahrer wird dann schon der Freitag zur Geduldsprobe. Beim sogenannten Parking-Day, dessen Motto "Mehr Platz für Menschen statt Autos" ist, wollen verschiedene Vereine mit dem Segen der Stadtverwaltung in mehreren Stadtteilen Parkflächen annektieren.

Titelfoto: WORBSER-Pressefoto

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: